Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Furca (Disziplinarinstrument)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Furca (lat., zweizinkige Gabel) war ein seit der Antike, insbesondere im Römischen Reich, bekanntes Strafinstrument und wird durch zwei, in der Form eines V zusammengefügten Hölzern gebildet, die so aufgelegt werden, dass die Gabelmitte gegen den Nacken der Bestraften drücken, während die Hände vorn an den Schenkeln der Furca festgebunden werden. Die Furca mussten Sklaven tragen, die ein Verbrechen begangen hatten, sowie Vatermörder und Staatsfeinde.

Ein ähnliches Instrument war das Patibulum, ein gerades, quer über die Schulter gelegtes Stück Holz, an dem die Hände des Gefangenen festgebunden wurden. Beide Strafen wurden öfter durch die Kreuzigung verstärkt, wobei der Gefangene entweder an einer doppelten Furca – in Gestalt eines X – gebunden oder mit dem Patibulum an einem Balken hinaufgezogen wurde.

Literatur


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Furca (Disziplinarinstrument) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.