Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Fritz Backhaus

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fritz Backhaus (* 1957) ist Historiker und war stellvertretender Direktor des Jüdischen Museums in Frankfurt (Main). Seit 2017 ist er Direktor der Sammlungen des Deutschen Historischen Museums in Berlin.[1]

Werke

  • Mayer Amschel Rothschild. Ein biografisches Porträt. Verlag Herder, Freiburg i. Br. 2012, ISBN 978-3-451-06232-2.
  • Mit Gisela Engel und Robert Liberles: Die Frankfurter Judengasse. Jüdisches Leben in der Neuzeit. Societäts-Verlag, Frankfurt am Main 2006, ISBN 3-7973-0927-9. (Schriftenreihe des Jüdischen Museums Frankfurt am Main, Bd. 9.)
  • Die Hostienschändungsprozesse von Sternberg (1492) und Berlin (1510) und die Ausweisung der Juden aus Mecklenburg und der Mark Brandenburg. In: Jahrbuch für Brandenburgische Landesgeschichte. Band 39 (1988). S. 7–26.
  • Judenfeindschaft und Judenvertreibungen im Mittelalter. Zur Ausweisung der Juden aus dem Mittelelbraum im 15. Jahrhundert. In: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands. Band 46 (1987). S. 276–332.
Herausgeber
  • Mit Raphael Gross und Michael Lenarz: Ignatz Bubis. – Ein jüdisches Leben in Deutschland. Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2007, ISBN 978-3-633-54224-6.
  • Mit Georg Heuberger: Leo Baeck 1873–1956. Aus dem Stamme von Rabbinern. Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main, ISBN 3-633-54169-1.
  • Mit Gisela Engel, Gundula Grebner und Robert Liberles: Frühneuzeitliche Ghettos in Europa im Vergleich. trafo Wissenschaftsverlag, 2012, ISBN 3-89626-929-1.
  • Mit Cilly Kugelmann: Jüdische Figuren in Film und Karikatur. Die Rothschilds und Joseph Süss Oppenheimer. Jan Thorbecke, Stuttgart 1995, ISBN 3-7995-2317-0.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Claus-Jürgen Göpfert: Kurator des Jüdischen Museums geht nach Berlin. Frankfurter Rundschau, 6. Dezember 2017, abgerufen am 25. April 2020.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Fritz Backhaus aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.