Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

FriendScout24

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
FriendScout24 GmbH
FriendScout24-Logo
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 2000
Sitz München, Deutschland

Leitung

  • Martina Bruder
  • Dr. Jörg Rahmer
Mitarbeiter ca. 150 (Stand: August 2012)[1]
Produkte Online-Dating
Website www.friendscout24.de

Die FriendScout24 GmbH ist ein Unternehmen mit Sitz in München, das in verschiedenen europäischen Ländern Partnersuche über Internet anbietet. Das Unternehmen gehört zur Scout24-Gruppe, die Teil des Konzerns Deutsche Telekom ist.

Das Unternehmen

Daten und Fakten

FriendScout24 ist das mitgliederstärkste Partnerportal in Deutschland. Es hat nach eigenen Angaben mehr als 24 Millionen registrierte Profile (2000 - heute) in diversen europäischen Ländern.[1] Zahlen für einzelne Länder werden nicht getrennt ausgewiesen. Nach eigenen Angaben von FriendScout24 sind deutschlandweit pro Monat rund 1 Million Mitglieder aktiv.Gesucht werden Lebenspartner, Partner zum Flirten, Daten und Verlieben sowie für unverbindliche sexuelle Kontakte (www.secret.de). Die Registrierung ist kostenlos, das Nutzen einiger Services hingegen kostenpflichtig. Hervorgegangen ist FriendScout24 aus der privat initiierten Partnerbörse "peopleunited.de" (betrieben von der 1996 gegründeten und 2000 aufgelösten People United GmbH).

Portalfunktionen

Bei der kostenlosen Registrierung gibt jeder Interessent ein Pseudonym seiner Wahl an. Dieser Name wird in der Kommunikation mit den anderen Singles verwendet. Nach der Registrierung steht jedem Mitglied eine Profildatenbank zur Selbstdarstellung zur Verfügung. Neben Fragen über die eigene Person (Geburtsdatum, Beruf, Aussehen), gibt es Fragen zum Aussehen des Wunschpartners, Beziehungsvorstellungen, Sternzeichen oder Lieblingsliteratur. Die Singlesuche findet über verschiedene Suchmasken statt. Bei der Schnellsuche werden lediglich Geschlecht, Alter, Postleitzahl und Wohnland eingegeben. Bei der detaillierten Suche kann jedes Mitglied Angaben zu Alter, Aussehen, Bildung, Familienstand und Lebensstil des Traumpartners vornehmen. Um mit anderen Singles in Kontakt zu treten, können ein Chat-Service, gewöhnliche Nachrichten oder das Versenden eines sogenannten Flirtkontakts mit vorgefertigten Textbausteinen genutzt werden.

FriendScout24 bietet mit einer App für iPhone, iPad oder iPod Touch sowie einem WAP-Dienst einen Service für Nutzer von mobilen Endgeräten an. Mitglieder können dabei auf einige zentrale Funktionen der Website zugreifen (zum Beispiel Profilsuche und -anzeige, Liste der Besucher des eigenen Profil, Nachrichten empfangen und schreiben).

Mitgliederservice und Kosten

Die Verteilung der Mitglieder nach Geschlecht ist nach eigenen Angaben von FriendScout24 ausgewogen und liegt bei einer Verteilung der angemeldeten Mitglieder von ungefähr 45 % Frauen, die auf 55 % Männer treffen.[2] Um tatsächlichen Kontakt aufzunehmen und um Text in weiblichen Profilen zu lesen, ist eine kostenpflichtige Premiummitgliedschaft erforderlich. Eine standardisierte Interessensbekundung über einen Flirtkontakt kann auch von nicht-zahlenden Mitgliedern an andere Profile gesendet werden.

Sicherheit und Datenschutz

Jedes Bild und der sogenannte freie Inhalt werden regelmäßig von einem Kundenservice automatisiert anhand von Stichworten geprüft. Datensicherheit wird unter anderem für alle personalisierten Nutzerinformationen sowie für Geldtransaktionen zugesichert. Einige Profile sind jedoch teilweise als unseriös einzuordnen und sind hauptsächlich auf unverbindliche Sexualkontakte ausgelegt. Eine Möglichkeit, sich vor unseriösen Profilen zu schützen, besteht in einer Sperre, die die Benutzer selbst vergeben können. Von Seiten des Betreibers werden auf Beschwerden hin Profile einzeln geprüft und gesperrt, wenn es sich um gewerbliche Kontakte handelt.

FriendScout24 ist Gründungsmitglied des S.P.I.N.-Kodex, der sich für eine sichere Partnersuche im Netz einsetzt. FriendScout24 und die anderen Unterzeichner möchten es Nutzern ermöglichen, faire Anbieter auf einen Blick zu identifizieren, und zugleich verantwortungsvolle Geschäftspraktiken als Maßstab für die gesamte Branche etablieren. Entsprechend verpflichten sich alle Unterzeichner des S.P.I.N.-Kodex zu einem fairen und transparenten Umgang mit ihren Kunden. Die Nutzer können die Einhaltung der Kodex-Verpflichtungen kontrollieren. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. bildet die zentrale Anlaufstelle für Beschwerden und die Meldung möglicher Verstöße.[3]

International

Seit 2005 ist FriendScout24 in Spanien, seit 2006 in Italien, seit 2008 in den Niederlanden und seit 2009 in Belgien online. Weitere Seiten sind Österreich (2004) und Schweiz (2004) unter der jeweiligen nationalen Top-Level-Domain.

Kritik

In zahlreichen Foren und Erfahrungsberichten geben die zahlpflichtigen Abos, vor allem die intransparenten Kündigungsmöglichkeiten in diesem Zusammenhang, häufig Anstoß zur Kritik. Weiterhin werden die hohen Kosten der Premiummitgliedschaft bemängelt, sowie viele Profile von Fakes und Scammern.[4][5]

Weblinks

Einzelnachweise


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel FriendScout24 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.