Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Friedrich Simon Bodenheimer

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schimon Fritz Bodenheimer

Schimon Fritz Bodenheimer (Friedrich Simon Bodenheimer etc.; geb. 6. Juni 1897; gest. 4. Oktober 1959), israelischer Biologe und Zoologe.

Prof. Schimon Fritz Bodenheimer wurde 1897 in Köln als Sohn des berühmten Zionisten Max I. Bodenheimer geboren und diente im Ersten Weltkrieg als Soldat in der deutschen Armee. Anschließend studierte er Entomologie (Wissenschaft von den Insekten) an der Universität Bonn und spezialisierte sich auf Coccoidea (Schildläuse). Nach seiner Einwanderung in Palästina im Jahr 1922 wurde er in die landwirtschaftliche Versuchsstation aufgenommen, aus der später das „Volcani Institute for Agricultural Research“ wurde. Bodenheimer gründete dort das entomologische Institut. Seine Forschungen beschäftigten sich unter anderem mit der Fruchtfliege, Schildlausbefall der Apfelsinen und dem Mandelwurm. Auch untersuchte er das Phänomen des biblischen Manna („Himmelsbrot“) im Sinai. 1954 wurde ihm der Israel-Preis verliehen. Er starb 1959.

Andere Wikis


Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 2.680 Artikel (davon 1.551 in Jewiki angelegt und 1.129 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.