Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Frieda (Vorname)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frieda ist ein deutscher weiblicher Vorname.

Herkunft

Frieda ist die Kurzform zu Vollnamen mit Fried(e)- und -friede.

Frieda kommt vom althochdeutschen Wort fridu und bedeutet Frieden, oder wie bei Elfriede vom altenglischen þryð, das "Kraft" oder "Stärke" bedeutet.

Der Name ist in Deutschland und der Schweiz etwas häufiger als in Österreich. In Dänemark hingegen ist 'Frida' alltäglich und sehr beliebt.

Verbreitung

Im ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert gehörte der Name Frieda (Frida) zu den zehn am häufigsten vergebenen weiblichen Vornamen in Deutschland, war im Jahr 1891 sogar auf Platz eins der Häufigkeitsstatistik. In den 1920er und 1930er Jahren nahm seine Popularität stark ab, so dass ab Mitte der vierziger Jahre kaum noch Kinder Frieda genannt wurden. Seit der Jahrtausendwende wird der Name jedoch wieder etwas häufiger vergeben.[1]

Varianten

  • Freda, Frida, Friedel, Friedl, Vreda, Friedotschka (russische Verniedlichung), Fríða

Vollnamen

Namenstag

Bekannte Namensträgerinnen

  • Frieda Amerlan (1841–1924), deutsche Schriftstellerin
  • Frieda Andreae (1840–nach 1922), deutsche Schriftstellerin
  • Frieda Blell (1874–1951), deutsche Landschaftsmalerin
  • Frieda Brepoels (* 1955), belgische Politikerin (N-VA)
  • Frieda von Bülow (1857–1909), deutsche Schriftstellerin, Afrikareisende, Anhängerin des Kolonialgedankens und Begründerin des deutschen Kolonialromans
  • Frieda Dänzer (* 1931), Schweizer Skirennfahrerin
  • Frieda Duensing (1864–1921), deutsche Juristin, Wegbereiterin der Sozialen Arbeit
  • Frieda Fiedler (1885–1965), deutsche Politikerin (SPD)
  • Frieda Fischer (1886–1966), deutsche Malerin
  • Frieda Fromm-Reichmann (1889–1957), deutsch-amerikanische Ärztin, Psychoanalytikerin und Psychotherapeutin
  • Frieda Gallati (1876–1955), Schweizer Historikerin
  • Frieda Grafe (1934–2002), deutsche Filmkritikerin, Filmessayistin und Übersetzerin
  • Frieda Hackhe-Döbel, (1911–1977), deutsche Politikerin (SPD)
  • Frieda Haller (1888–1972), deutsche Hausangestellte und Politikerin (SPD/SED)
  • Frieda Hauke (1890–1972), deutsche Politikerin (SPD)
  • Frieda Harris (1877–1962), Künstlerin und Zeichnerin der 78 Karten des Crowley-Tarotdecks
  • Frieda Hempel (1885–1955), deutsche Opernsängerin (Sopran)
  • Frieda Inescort (1901–1976), schottische Schauspielerin
  • Frieda Jung (1865–1929), ostpreußische Heimatdichterin
  • Frieda Krüger (1900–1991), deutsche Frauen- und Gewerkschaftsfunktionärin
  • Frieda Mätz (1902–1975), deutsche Politikerin (SPD)
  • Frieda Menshausen-Labriola (1861–1939), deutsche Malerin
  • Frieda Nickel (1889–1970), sozialdemokratische Politikerin
  • Frieda Radel (1869–1958), Hamburger Politikerin (DDP)
  • Frieda von Richthofen (1879–1956), deutsche Schriftstellerin und Übersetzerin
  • Frieda Riess (1890–um 1955), deutsch-jüdische Fotografin
  • Frieda Ritzerow (1834–nach 1868), deutsche Schriftstellerin
  • Frieda Roß (1899–1975), deutsche Politikerin (SPD)
  • Frieda Rosenthal (1891–1936), Berliner Kommunalpolitikerin und Widerstandskämpferin gegen das NS-Regime
  • Frieda Schäfer (1904–1980), deutsche Politikerin (KPD)
  • Frieda Schanz (1859–1944), deutsche Jugendbuchautorin, Herausgeberin und Lehrerin
  • Frieda Seidlitz (1907–1936), deutsche Widerstandskämpferin
  • Frieda Sembach-Krone (1915–1995), deutsche Artistin und Direktorin des Circus Krone
  • Frieda Sternberg (1920–2009), Mitbegründerin und ehemalige LPG-Vorsitzende der LPG „Ernst Thälmann“ in Bennewitz bei Wurzen
  • Frieda Stoppenbrink-Buchholz (1897–1993), deutsche Hilfsschullehrerin, Heilpädagogin, Vertreterin der Jenaplan-Pädagogik in der Hilfsschule, Reformerin der Hilfsschulpädagogik
  • Frieda Unger (1888–1975), deutsche Politikerin
  • Frieda Wunderlich (1884–1965), deutsche Wirtschaftswissenschaftlerin und Soziologin, Hochschullehrerin und Politikerin (DDP, DStP)

Weblinks

 Wiktionary: Frieda – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Quellen

  1. Statistik auf "Beliebte Vornamen"


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Frieda (Vorname) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.