Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Frankophone Kanadier

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Französisch ist die Muttersprache von 6,5 Millionen Kanadiern. Das entspricht 22,9 % der Gesamtbevölkerung Kanadas gegenüber 59,1 % anglophonen Kanadiern (siehe Französisch in Kanada). Die deutliche Mehrheit (etwa 80 %) der frankophonen Kanadier lebt in Québec, wo sie 81,3 % der Bevölkerung stellen. Größere frankophone Bevölkerungsgruppen gibt es in New Brunswick (33,2 %) und in Ontario (4,5 %). Darüber hinaus gibt es in den USA ungefähr zwei Millionen Menschen, deren Vorfahren frankophone Kanadier sind (siehe Französische Sprache in den Vereinigten Staaten).

Der Ausdruck „frankophone Kanadier“ ist allerdings keine Eigenbezeichnung in dem Sinne, dass es eine alle frankophonen Kanadier verbindende Identität gäbe. Ebenso wenig ist der Ausdruck „Frankokanadier“, der oft von Deutschen verwendet wird, als Selbstbezeichnung der frankophonen Kanadier üblich. Der Ausdruck „französische Kanadier“ (frz. Canadiens français) wird heute kaum noch als Eigenbezeichnung benutzt, sondern bezeichnet ein historisches Kollektiv.

Die frankophonen Bewohner Québecs, Ontarios und der westlichen Provinzen bezeichnen sich selbst entweder als Kanadier (Canadiens) oder als Bewohner ihrer Provinz:


  • Franko-Quebecer, Quebecer (Franco-Québécois, Québécois)
  • Franko-Neufundländer und Franko-Labradorianer (Franco-Terre-Neuviens und Franco-Labradoriens)
  • Franko-Neubraunschweiger (Franco-Néo-Brunswickois)
  • Franko-Neuschottländer (Franco-Néo-Écossais)
  • Franko-Prinz-Eduardianer (Franco-Prince-Édouardiens)
  • Franko-Ontarier (Franco-Ontariens, Franco-Ontarois, Ontarois)
  • Franko-Manitobaner (Franco-Manitobains)
  • Franko-Saskatchewaner (Fransaskois, Franco-Saskatchewanais)
  • Franko-Albertaner (Franco-Albertains)
  • Franko-Kolumbianer (Franco-Colombiens)
  • Franko-Territorianer (Franco-Ténois)
  • Franko-Nunavuter (Franco-Nunavois)
  • Franko-Yukoner (Franco-Yukonnais)

Die frankophonen Bewohner der Seeprovinzen New Brunswick, Nova Scotia und Prince Edward Island hingegen nennen sich selbst Kanadier (Canadiens) oder Akadier bzw. Franko-Akadier (Acadiens, Franco-Acadiens).

Die Vorfahren der meisten frankophonen Kanadier sind die französischen Siedler, die sich während des 17. Jahrhunderts im Sankt-Lorenz-Strom-Tal und auf Nova Scotia niedergelassen haben (siehe Geschichte Kanadas). Im Laufe der Jahrhunderte haben sich zudem Einwanderer aus aller Welt in die frankophonen Bevölkerungsgruppen Kanadas eingegliedert, wie z.B. zahlreiche Iren, die sich aufgrund ihrer katholischen Religion den frankophonen Milieus oft näher fühlten als den mehrheitlich protestantischen Anglophonen. Viele frankophone Kanadier stammen von den Einwanderern der jüngeren Zeit ab und sind z. B. haitianischen oder arabischen Ursprungs.

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Frankophone Kanadier aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.