Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Francis R. Nicosia

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Francis R. Nicosia (* 1945[1] in Philadelphia) arbeitet als Historiker an der University of Vermont mit dem Schwerpunkt neuere Geschichte und Holocaustforschung.

Leben

Francis R. Nicosia war 1968/69 für das Peace Corps in Libyen tätig. In Deutschland praktizierte er 1971/72 als „Teacher Assistant“ am Gymnasium Peter-Dörfler-Schule in Marktoberdorf. Danach studierte er Geschichte an der Pennsylvania State University und an der Georgetown University und promovierte (Ph.D.) 1978 an der McGill University in Deutscher Geschichte und Geschichte des Nahen Ostens.

Von 1979 bis 2008 lehrte er als Professor Geschichte am Saint Michael's College, Vermont, seitdem ist er Professor für Holocaust-Studien an der University of Vermont. Nicosia hatte 1992 einen Forschungsaufenthalt als Fulbright-Stipendiat an der TU Berlin und 2006 an der HU Berlin.

Neben seinen Monografien ist er bei verschiedenen Werken Mitherausgeber und ist auch mit Beiträgen an enzyklopädischen Werken zum Nahen Osten („Encyclopedia of the Modern Middle East“) und an der vom United States Holocaust Memorial Museum herausgegebenen Encyclopedia of the Holocaust beteiligt.

Werke

  • (Hrsg. mit Susanne Heim und Beate Meyer): „Wer bleibt, opfert seine Jahre, vielleicht sein Leben“ – Deutsche Juden 1938–1941. Wallstein-Verlag, Göttingen 2010, ISBN 978-3-8353-0752-0.
  • (Hrsg. mit David Scrase) Jewish Life in Nazi Germany: Dilemmas and Responses. New York and Oxford: Berghahn Books, 2010.
  • Zionism and Anti-Semitism in Nazi Germany. Cambridge U.P, New York 2008.
  • (Hrsg. mit Jonathan Huener) The Arts in Nazi Germany: Continuity, Conformity, and Change. New York and Oxford: Berghahn Books, 2006.
  • (Hrsg. mit Jonathan Huener) Business and Industry in Nazi Germany. New York and Oxford: Berghahn Books, 2004.
  • (Hrsg. mit Jonathan Huener) Medicine and Medical Ethics in Nazi Germany: Origins, Practices, Legacies. New York and Oxford: Berghahn Books, 2002.
  • (mit Donald L. Niewyk) The Columbia Guide to the Holocaust. Columbia U.P., New York 2000.
  • (Hrsg. mit Lawrence Stokes) Germans Against Nazism: Nonconformity, Opposition and Resistance in the Third Reich. Oxford: Berg Publishers, 1990.
  • Hitler und der Zionismus. Das 3. Reich und die Palästina-Frage 1933 - 1939. aus dem Englischen von Günter Deckert. Druffel, Leoni am Starnberger See 1989, ISBN 3-8061-1062-8 (formal falsche ISBN). (Univ. of Texas, Diss.)
  • Ein nützlicher Feind. Zionismus im nationalsozialistischen Deutschland 1933-1939, in: Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 37/3 (1989), S. 367-400. (Digitalisat des kompletten Heftes)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. „1945“ im Klappentext der Buchausgabe beim Wallstein-Verlag 2010. Das Curriculum vitae enthält keine Geburtsdaten. Bei DNB ist das Geburtsjahr „1944“ angegeben.
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Francis R. Nicosia aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.