Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Forces occultes

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelOkkulte Mächte
OriginaltitelForces occultes
ProduktionslandFrankreich
OriginalspracheFranzösisch
Erscheinungsjahr1943
Länge53 Minuten
Stab
RegieJean Mamy
DrehbuchJean Marquès-Rivière
ProduktionRobert Muzard und Nova films
MusikJean Martinon

Forces occultes (Okkulte MächteDie Mysterien der Freimaurerei zum ersten Mal auf der Bildfläche enthüllt) ist ein französischer Film von 1943, bekannt als der letzte Film, der von Paul Riche (das Pseudonym von Jean Mamy) inszeniert wurde.

Handlung

Der Film erzählt vom Leben eines jungen Parlamentsabgeordneten, der sich den Freimaurern anschließt, um seine Karriere neu zu starten. So erfährt er, wie sich die Freimaurer mit den Juden und den angloamerikanischen Nationen verschwören, um Frankreich zu einem Krieg gegen Deutschland zu ermutigen.

Geschichte

Der Film wurde 1942 von der Propagandaabteilung in Auftrag gegeben, einer Delegation des Propagandaministeriums des dritten Reichs innerhalb des besetzten Frankreichs durch den ehemaligen Freimaurer Mamy. Er verurteilt Freimaurerei, Parlamentarismus und Juden als Teil der Ideologie des Vichy-Regimes gegen sie scharf, und versucht eine jüdisch-freimaurerische Verschwörung zu beweisen.

Nach der Befreiung Frankreichs wurden der Schriftsteller Jean Marquès-Rivière, sein Produzent Robert Muzard und sein Regisseur Jean Mamy für Zusammenarbeit mit dem Feind (wörtlich: Säuberung) hingerichtet. Am 25. November 1945 wurde Muzard zu drei Jahren Gefängnis verurteilt und Marquès-Rivière wurde in seiner Abwesenheit (er war ins selbst auferlegte Exil gegangen) zum Tod und zu Erniedrigung verurteilt.

Mamy war auch Journalist in der Zeitschrift L'Appel unter Pierre Constantini (Leiter der „Ligue franéaise d'épuration, d'entraide sociale et de collaboration européenne“) und in der Kollaborateurzeitschrift Au pilori und wurde daher am 29. März 1949 in der Festung von Montrouge zum Tode verurteilt und hingerichtet.

Besetzung

Weblinks

Einzelnachweise


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Forces occultes aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.