Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Fischmilch

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Fischmilch oder -milcher, auch kurz Milch oder Melcher genannt, wird der Samen männlicher Fische, Weichtiere oder anderer im Wasser lebenden Arten bezeichnet. Diese Flüssigkeit wird während der Laichzeit auf den Rogen ausgeschieden, wodurch die Befruchtung erfolgt.[1][2]

Fischmilch wird frisch oder mit Salz konserviert als Lebensmittel verwendet. Sie wird zur Geschmacksgebung von Saucen genutzt oder bei Gerichten aus ganzen Fischen mitverwendet. Gehandelt wird vorwiegend die Milch von Karpfen und Heringen (Heringsmilch), seltener auch von Makrelen oder Kabeljau.[3]

Gebratene Fugu-Fischmilch

Fischmilch ist reich an Aminosäuren insbesondere Arginin und Histidin. Die japanische Küche kennt Fischmilch (japanisch 白子) unter anderem vom Tara (Dorsch, im engeren Sinne Pazifischer Kabeljau), Fugu und Tai (Meerbrasse, im engeren Sinne Pagrus major).[4] Hier wird sie auch gebraten serviert.

In Österreich wird in Mehl, Eiern und Bröseln panierte und in Fett gebackene Karpfenmilch gegessen.

Einzelnachweise

  1. Milt. In: biology-online.org. Abgerufen am 11. Juni 2009 (english).
  2. Milt. In: encyclopedia.com. Abgerufen am 11. Juni 2009 (english).
  3. Herings Lexikon der Küche. Fachbuchverlag Pfannenberg, Haan-Gruiten, 23. Auflage 2001, ISBN 3-8057-0470-4
  4. 白子(生物). In: kotobank.jp/百科事典マイペディア. Mai 2010, abgerufen am 6. November 2011 (日本語).


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Fischmilch aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.