Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Felix Kaufmann

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Felix Kaufmann (geb. 4. Juli 1895 in Wien; gest. 23. Dezember 1949 in New York) war ein österreichisch-amerikanischer Rechtsphilosoph.

Kaufmann studierte Rechtswissenschaft und Philosophie in Wien. Von 1922 bis 1938 war er als Privatdozent für Rechtsphilosophie in Wien tätig. Felix Kaufmann war Mitglied des Wiener Kreises. 1938 wurde die Lage für den jüdischen Wissenschaftler zu schwierig. Er wanderte in die USA aus, wo er bis zu seinem Tode als Professor für Rechtsphilosophie an der Graduate Faculty der New School für Social Research lehrte.

Werke

  • Logik und Rechtswissenschaft, 1922
  • Die Kriterien des Rechts, 1924
  • Das Unendliche in der Mathematik und seine Ausschaltung, 1930
  • Methodenlehre der Sozialwissenschaften, 1936

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Felix Kaufmann aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.