Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Eve Arnold

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eve Arnold (1997)
Eve Arnold beim Monroe-Shooting
Eve Arnold

Eve Arnold (geb. 21. April 1912 in Philadelphia, Pennsylvania; gest. 4. Januar 2012 in einem Londoner Altenheim) war eine US-amerikanische Fotografin. Sie wurde 1951 als erste Frau Mitglied bei Magnum Photos, seit 1957 war sie Vollmitglied.

Leben und Werk

Die Tochter russisch-jüdischer Eltern begann sich 1946 der Fotografie zu widmen und lernte ihr Handwerk ab 1948 bei ihrem Mentor, dem Art Director Alexey Brodovitch von Harper's Bazaar. Marilyn Monroe las Anfang der 1950er einen Artikel mit Photos über Marlene Dietrich und nahm daraufhin mit Eve Arnold Kontakt auf. In sechs Treffen zwischen den beiden Frauen entstanden Portraitaufnahmen der Monroe. Bei den Dreharbeiten für den Film Misfits – Nicht gesellschaftsfähig in Reno, Nevada, hatte die Fotoagentur Magnum die Rechte für die Standfotos. Magnum schickte auch Henri Cartier-Bresson und Ernst Haas sowie Bruce Davidson zu den Dreharbeiten. Monroe lud 1955 Eve Arnold nach Illinois ein, wo die Schauspielerin ein Museum über Abraham Lincoln eröffnete.

Eve Arnold fotografierte Berühmtheiten wie Königin Elisabeth II., Malcolm X und Joan Crawford. Bekannt sind außerdem ihre Portraits von US-Präsidentengattinnen, darunter Jacqueline Kennedy. Sie bereiste in ihrer Fotografentätigkeit für Magnum viele Länder zu politisch brisanten Zeiten, darunter China, Südafrika, Russland und Afghanistan. 1980 zeigte das Brooklyn Museum in New York mit ihren Chinafotografien ihre erste Soloausstellung.

Sie lebte zuletzt in Großbritannien und war noch immer ein angesehenes Mitglied der britischen Fotografenszene.

Buchveröffentlichungen

  • The Unretouched Woman, 1976
  • Flashback: The 50's, 1978
  • In China, 1980
  • In America, 1983
  • Marilyn for Ever, 1987
  • Marilyn Monroe: An Appreciation, 1987
  • All in a Day's Work, 1989
  • The Great British, 1991
  • In Retrospect, 1995
  • Film Journal, 2002
  • Handbook, 2004
  • Marilyn Monroe, 2005
  • Eve Arnold's People, 2009

Einzelnachweise


Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Eve Arnold aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.