Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Elisabeth

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Vornamen Elisabeth, für das Musical siehe Elisabeth (Musical).

Elisabeth, im englischsprachigen Raum auch Elizabeth, ist ein weiblicher Vorname.

Herkunft und Bedeutung des Namens

Der Name leitet sich von der Bibel her, und bezieht sich auf die Hl. Elisabet, Mutter Johannes des Täufers.

Elischeva, hebr. ‏אֱלִישֶֽׁבַע‎ [ĕlīšeḇa], bedeutet etwa Gott schwört oder Gott des Schwures/Eides. Da das hebräische Wort für Schwur/schwören mit dem Zahlwort für Sieben verknüpft ist, finden sich auch Deutungen wie Gott ist Sieben und weitere mit dieser Zahl in Verbindung gebrachte Deutungen wie Gott ist heilig oder Gott ist Vollkommenheit/Fülle u. ä. Der Bindevokal zwischen den beiden hebräischen Wortteilen wird gelegentlich als das Possessivpronomen mein (über)interpretiert und dementsprechend mein Gott schwört usw. übersetzt.

Popularität

Der Name Elisabeth war Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts sehr populär in Deutschland, bis in die zwanziger Jahre war er unter den zehn meistvergebenen Mädchennamen des jeweiligen Jahrgangs zu finden. Seine Beliebtheit ließ dann allmählich nach und erreichte Anfang der Achtziger einen Tiefpunkt. Seitdem wird der Name wieder häufiger vergeben.[1]

Namenstag

Weitere Tage siehe unten, bei Heilige Elisabeth

Varianten

Deutsch

In oder aus anderen Sprachen

  • Bess, Beth, Betsy, Eliza, Ellie, Elsie, Libby, Lillian, Lissy, Liz, Liza (englisch)
  • Liis (estnisch)
  • Liisa (finnisch)
  • Élisabeth, Isabelle, Isabeau (französisch)
  • Elisavet / Ελισάβετ, Elsa / Έλσα, Eliza / Ελίζα (griechisch)
  • Ilisipat (grönländisch)
  • Lizzamma (indisch)
  • Elisabetta (italienisch/rätoromanisch)
  • Isabella (italienisch)
  • Elizabeta (kroatisch)
  • Elizabete (albanisch)
  • Ilze (lettisch)
  • Liesbeth (niederländisch)
  • Elżbieta (polnisch)
  • Elisabete (portugiesisch)
  • Isabel (portugiesisch/spanisch)
  • Jelisaweta (Елизавета) (russisch)
  • Elisabet (schwedisch)
  • Jelisaveta (Јелисавета) (serbisch)
  • Alžbeta, Betka, Beta, Betuška, Betinka, Betuša, Betina (slowakisch)
  • Hilžbjeta, Hilža (sorbisch)
  • Alžběta, Eliška, Líza, Bětka, Běta, Bětuška, Betynka, Bětuše, Betyna (tschechisch)
  • Elizabet (türkisch)
  • Erzsébet (ungarisch)

Bekannte Namensträgerinnen

Im Tanach ist eine Eliseba die Frau des Aaron und damit Stammmutter des Priestergeschlechts (2 Mos 6,23 EU).

Am Anfang des Evangeliums nach Lukas ist – in gräzisierter Form – Elisabet, die Frau des Priesters Zacharias, die Mutter Johannes des Täufers (LkEU).

Heilige und Selige mit dem Namen Elisabeth

Heilige Elisabeth:

Selige Elisabeth:

Herrscherinnen

Adlige namens Elisabeth

Überblick (Begriffsklärungen mehrerer Personen):

Kaiserinnen und Königinnen

Weitere Regentinnen und Regentengemahlinnen

Äbtissinnen

Weitere Hochadelige

Verwendung in der Kunst

Weitere Namensgebungen

Bauwerke

Krankenhäuser

Elisabeth-Krankenhaus

Schulen

Ehrenzeichen

Ordensbezeichnungen

Ortsnamen

Sonstiges

Siehe auch

Literatur

Weblinks

 Wiktionary: Elisabeth – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. Statistik auf „Beliebte Vornamen“
  2. Musical: Elisabeth – Die Legende einer Heiligen


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Elisabeth aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.