Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Diskussion:Colin Goldner

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beiträge zu diesem Artikel müssen die Wikipedia-Richtlinien für Artikel über lebende Personen einhalten, insbesondere die Persönlichkeitsrechte. Eventuelle strittige Angaben, die nicht durch verlässliche Belege belegt sind, müssen unverzüglich entfernt werden, insbesondere wenn es sich möglicherweise um Beleidigung oder üble Nachrede handelt. Auch Informationen, die durch Belege nachgewiesen sind, dürfen unter Umständen nicht im Artikel genannt werden. Für verstorbene Personen ist dabei das postmortale Persönlichkeitsrecht zu beachten. Auf bedenkliche Inhalte kann per Mail an info-de@wikimedia.org hingewiesen werden.
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel Colin Goldner zu besprechen. Persönliche Betrachtungen zum Artikelthema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissenfragen gibt es die Auskunft.


Füge neue Diskussionsthemen unten an:
Klicke auf »Abschnitt hinzufügen«, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen.

Unterschreibe deinen Beitrag bitte mit -- ~~~~.

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte monatlich automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 60 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten.
Archivübersicht Archiv

<inputbox> type=fulltext searchbuttonlabel=Archiv durchsuchen placeholder=Suchbegriff prefix=Diskussion:Colin Goldner/ width=19 </inputbox>

Wie wird ein Archiv angelegt?

Urteil Oberlandesgericht Wien

Sollte man nicht erwähnen, dass sein Buch "Dalai Lama: Fall eines Gottkönigs" Gegenstand mehrere Gerichtsverfahren wurde, die Goldner gegen einen Kritiker anstrengte und die er in letzter Instanz alle verlor sowie was die Begründungen des OLG waren, nämlich, dass die Auszüge aus Goldners Buch zu Recht als "vulgär vereinfachend" bezeichnet werden können, sodass ihnen mit umso schärferer Kritik begegnet werden darf."? Das OLG weiter: Auch die unbestrittene pauschale Bezeichnung der Tibeter als menschenverachtend, raffgierig und skrupellos durch den Antragsteller Colin Goldner lässt die Beurteilung seiner Beschreibung der Tibeter als rassistisch und damit auch den Vergleich mit der Sicht des Nazis über die Juden zu. --213.182.68.42 17:03, 20. Apr. 2013 (CEST)

ich werde zumindest einen Link dazu hinzufügen zu der Sache des OLG Wien. --213.182.68.42 17:11, 20. Apr. 2013 (CEST)
Das Zitat ist falsch. Alle Jahre wieder die gleichen Lügen. --Nuuk 20:07, 20. Apr. 2013 (CEST)
Das sollte "Nuuk" doch etwas näher erklären. Wieso ist ein Zitat im Zusammenhang mit Ursache & Wirkung und dem OLG falsch? Was ist da gelogen? Wieso gibt es keine Kritik in diesem Goldner-Artikel zu dem umstrittenen Umgang von Goldner mit dem Thema Tibet und tibetischer Buddhismus? --Herusche (Diskussion) 10:09, 21. Apr. 2013 (CEST)
Antwort zu Frage 1: Wieso es falsch ist, ist mir egal. Zu Frage 2: Die Zitate sind erfunden. Frage 3: Weil Wikipedia ein Enzyklopädie-Projekt ist. Kritik kannst du in Blättern wie Ursache&Wirkung äußern. --Nuuk 10:30, 21. Apr. 2013 (CEST)
Nuuk, wie kommst du dazu, zu behaupten, das Zitat sei gelogen? Die Sache ist sogar bis zum Obersten Gerichtshof gegangen, die Entscheidung ist hier veröffentlicht. --Jossi (Diskussion) 11:26, 21. Apr. 2013 (CEST)
Eben, die Zitate finden sich dort nicht. --Nuuk 11:28, 21. Apr. 2013 (CEST)
Die Entscheidung des OLG Wien scheint nicht online zu sein, aber jeder österreichische Jurist wird das mühelos überprüfen können. Jedenfalls entsprechen die Aussagen in den Entscheidungsgründen des OGH inhaltlich ziemlich genau dem, was in den Zitaten steht, deshalb erscheint mir das zumindest auf den ersten Blick recht plausibel. --Jossi (Diskussion) 11:46, 21. Apr. 2013 (CEST)
Ursache&Wirkung ist keine reputable Quelle, und eine andere für die behaupteten Zitate gibt es nicht. Somit ist die Sache erledigt. --Nuuk 11:54, 21. Apr. 2013 (CEST)
Nuuk, dass das Lügen wären, müssten Sie schon belegen und nicht einfach wild behaupten. Ich bin sicher, wenn es Lügen sind, wird sich Colin Goldner - wie ja auch bei Nicht-Lügen - einen Anwalt nehmen und gegen die Behauptungen vorgehen. Dies ist eine ordentliche Redaktionsmeldung eines buddhistischen Magazins, die im Sinne des Presserechtes verantwortlich sind. Sie verleumden die Redaktion und einen Uni-Prof, der der Redaktion vorsteht, wenn Sie sie der Lüge bezichtigen. Also wo sind Ihre Beweise für eine Lüge? Die Revisionszulassung durch das OLG Wien bestätigt den Inhalt letztlich: http://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe?Abfrage=Justiz&Dokumentnummer=JJT_20020516_OGH0002_0060OB00047_02H0000_000 Sie sind am Zuge zu belegen, dass das Lügen einer Redaktion sind! Ich reverte deshalb Ihre unbelegte Änderung basierend auf einer unbelegten Unterstellung. --213.182.68.42 14:59, 21. Apr. 2013 (CEST)
Wo sind hier, Ursache & Wirkung,Reputabilitätsprobleme zu erkennen?--Tohma (Diskussion) 12:04, 21. Apr. 2013 (CEST)
Ich habe mal bei der Bibliotheksrecherche angefragt. Eine OLG-Entscheidung auszugraben wird ja wohl kein Hexenwerk sein. --Jossi (Diskussion) 12:07, 21. Apr. 2013 (CEST)
Dieses obskure religiöse Blatt ist keine neutrale Quelle. Erstrecht nicht, wenn es um seinen Lieblingsfeind Colin Goldner geht. --Nuuk 15:12, 21. Apr. 2013 (CEST)
Alle Jahre wieder will die virtuelle Eso-Community dem Goldner ans Bein pinkeln. Nicht vergessen: Pipi selber trinken ist esoterisch einwandfreier. --Cornwells (Diskussion) 01:46, 21. Jun. 2013 (CEST)