Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Diskussion:Chaim Noll

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Multikulti im Monokulto-Land DDR?

Chaim Noll war und ist mit Ulrich Schacht und Siegmar Faust befreundet. Alle drei hatten nichtdeutsche Elternteile (jüdisch, russisch, zypriotisch-griechisch). Kann es sein, dass diese seinerzeit (70er- , 80er-Jahre) jungen dissidentischen Schriftsteller auch deshalb weiter sahen und tiefer blickten, als der sozialistische DDR-Main-Stream, weil sie in der monokulturellen und marktfeindlichen DDR-Gesellschaft bewußt oder unbewußt eine andere Perspektive einnahmen? Das ist doch eine interessante Hypothese, oder? Magtec 10:03, 4. Feb. 2011 (CET)

Finde dazu wissenschaftlich verwertbares Material und schreibe dazu. --Feliks 13:11, 1. Feb. 2012 (CET)
Welches ist das nichtdeutsche Elternteil von Chaim Noll? Gruß, Piankerl --130.242.129.161 20:50, 26. Mär. 2013 (CET)
@Magtec: Wieso ist ist ein jüdischer Elternteil ein "nichtdeutscher" Elternteil? Wenn demnach beide Elternteile jüdisch sind, ist man also kein Deutscher? Sehr komisch. --188.194.230.247 14:38, 22. Dez. 2014 (CET)
@Magtec: Bastle mal lieber am Artikel | Siegfried Reiprich weiter rum. Da biste besser aufgehoben. --87.138.118.101 15:00, 22. Jan. 2015 (CET)

Nicht mehr aktuell und...

müsste dringendst mal auf den stand der zeit gebracht werden. Ist aber vielleicht auch nicht so wichtig... (nicht signierter Beitrag von 193.22.32.200 (Diskussion) 16:01, 14. Aug. 2016 (CEST))

Kritik von Chaim Noll zu seinem Eintrag

Hallo!

Chaim Noll kritisiert hier seinen Artikel. Ich muss ihm schon recht geben, der letzte Satz im Abschnitt Leben ist nicht gerade umfangreich. Wenn ich den Namen bei Google News einwerfe, dann finde ich zum Beispiel mehrfach die Jüdische Allgemeine und die Jüdische Rundschau und die sind nicht genannt. --Wurgl (Diskussion) 07:51, 22. Apr. 2018 (CEST)

Herrn Nolls Kritik war inhaltlich berechtigt. Ich habe den Artikel ergänzt. Leider hat Herr Noll anscheinend nicht - anstatt gleich einen kritischen Beitrag zu veröffentlichen und dabei leider auch zu pauschalisieren ("die Wikipedia...") - Bemühungen unternommen, mit dem Bereich Wikipedia/Wikimedia Kontakt aufzunehmen und die Angelegenheit so zu bereinigen, jedenfalls hat er dazu in seinem veröffentlichten Artikel nichts erwähnt.--Berlin-Jurist (Diskussion) 08:11, 22. Apr. 2018 (CEST)
Immer wieder gern vergessen: Außenstehende kennen die Abläufe und Strukturen der WP nicht. WP hat ja auch nicht zu ihm Kontakt aufgenommen, bevor man ihn etikettiert hat. --Anti Esoteric Taijitu.svg ad utrumque paratus 09:58, 22. Apr. 2018 (CEST)
Warum sollte sich Herr Noll an die Wikipedia wenden? Um sich dann auf der Diskussionsseite von einem selbstüberschätzten Schreiberling blöde kommen zu lassen, wie es bei WP regelmäßig üblich ist? Nee, das war schon sehr richtig, wie er reagiert hat. Die Unzulänglichkeiten der WP und den Tunnelblick diverser Wikifanten kann man gar nicht oft genug öffentlich machen. --92.75.88.233 11:02, 22. Apr. 2018 (CEST)
Es war natürlich Benutzer:Über-Blick der aus dem einmaligen Wiederabdruck bei Sezession gleich eine (regelmäßige) Autorenschaft machte: [1] --Nuuk 11:11, 22. Apr. 2018 (CEST)
Und diese Diffamierung Nolls durch quasi-anonyme Wikipedia-Autoren hatte natürlich nicht das Geringste mit unterschwelligem Antisemitismus zu tun. Oder mit Nolls Verrat an dem einstmals real existierenden Arbeiter- und Bauernparadies, wo heute die bekanntlich stramm judenfreundlichen Parteien AfD und Linke gedeihen. Großes Pionierehrenwort, Kollegah! --Reibeisen (Diskussion) 10:22, 29. Apr. 2018 (CEST)
Eine stramm judenfreundliche Partei Die Linke? Na klar... und Sie wollen Historiker sein? --Nuuk 10:40, 29. Apr. 2018 (CEST)

Davon abgesehen: Muss wirklich erwähnt werden, dass ein Artikel, den er für die Jüdische Allgemeine schrieb, in Sezession nachgedruckt wurde? --Digamma (Diskussion) 22:06, 30. Apr. 2018 (CEST)

Gute Frage. In einem vollständigen Verzeichnis aller Autoren von Nachdrucken eines jeden Blattes wohl schon, aber ist das die Wikipedia? --Wurgl (Diskussion) 22:10, 30. Apr. 2018 (CEST)
Ich habe das dann mal umgesetzt. Für die Mitarbeit in der Redaktion von „MUT“ wäre noch interessant, wann er dort Redaktionsmitglied war. (Die Zeitschrift hat ja im Laufe der Jahrzehnte einige Wandlungen durchgemacht.) Läßt sich das irgendwo recherchieren?—S. K. Kwan (Diskussion) 10:57, 10. Jul. 2018 (CEST)
Wer hat's eingetragen? [2] --87.162.169.231 16:43, 20. Okt. 2018 (CEST)

Man sollte den von Usern kritisierten Autor Benutzer:Über-Blick anpingen, damit er aus dem Ganzen etwas lernen kann. --KurtR (Diskussion) 05:56, 21. Okt. 2018 (CEST)

Chaim Noll & Thilo Sarrazin

Sieht sich jemand in der Lage einen Absatz
zum Komplex Chaim Noll & Thilo Sarrazin
aus den folgenden Quellen zu destillieren ?

mir fehlt Ruhe und Zeit

2018

Chaim Noll, Gastautor / 08.10.2018 / 06:25 / Foto: Joel Ormsby / 60 /
Wie der deutsche Medienbetrieb sich bei Sarrazin bloßstellt
https://www.achgut.com/artikel/wie_der_deutsche_medienbetrieb_sich_bei_sarrazin_blossstellt

Interview über seine Thesen zum Islam und sein neues Buch
08. September 2018 20:04 Uhr
stern-Gespräch
"Feindliche Übernahme"Hassprediger oder Aufklärer?
Thilo Sarrazin über seine umstrittenen Thesen zum Islam
Thilo Sarrazin ist ein Phänomen.
Seine Bücher sind dröge – aber Megabestseller.
Ist dieser Mann ein Hassprediger? Oder ein Aufklärer?
Sein neues Werk, "Feindliche Übernahme", jedenfalls ist eine Kriegserklärung an die Muslime.
Von Arno Luik
https://www.stern.de/politik/deutschland/thilo-sarrazin--interview-ueber-seine-thesen-zum-islam-und-sein-neues-buch-8347588.html


(Chaim Noll) Warum es mir nicht gelang,
in einer deutschen Tageszeitung das neue Buch von Thilo Sarrazin zu besprechen.
Meine Korrespondenz mit der taz, in deren Feuilleton ich gelegentlich veröffentlichen durfte,
dient als hübsches Beispiel für das Verständnis von Meinungsfreiheit in Deutschland.
https://www.facebook.com/achgutcom/posts/chaim-noll-warum-es-mir-nicht-gelang-in-einer-deutschen-tageszeitung-das-neue-bu/2088652347814553/

https://twitter.com/achgut_com/status/1035807415088889856?lang=de

Chaim Noll, Gastautor / 01.09.2018 / 06:25 / Foto: Sanchezn / 59 /
taz-Freiheit
https://www.achgut.com/artikel/taz_freiheit


2012

Auch Sarrazins Verteidiger sind „bunt, nicht braun“
von Konservativ (P)
23.10.2012
http://menschenrechtsfundamentalisten.de/page8.php?post=37

2011

Der Islam mit antisemitischem Fundament
Chajm, 9. Mai 2011 – 5 Iyyar 5771 Permalink
https://www.sprachkasse.de/blog/2011/05/09/der-islam-mit-antisemitischem-fundament/


2010

Zur Sache Sarrazin: Wissenschaft. Medien. Materialien (LIT aktuell) Broschiert – 15. November 2010
Mit Beiträgen von Henryk M. Broder, Mathias Brodkorb, Ralph Giordano, Gunnar Heinsohn, Hans Mathias Kepplinger,
Walter Laqueur, Chaim Noll, Heiner Rindermann, Detlef H. Rost, Cora Stephan, Erich Weede, Wolfgang G. Schwanitz.
http://www.lit-verlag.de/isbn/3-643-10991-0
https://amazon.de/Zur-Sache-Sarrazin-Wissenschaft-Materialien/dp/3643109911


Pro und Contra
Hat Sarrazin recht?
Wie Juden zur Kritik an der Integrationsunwilligkeit von Migranten stehen
08.09.2010 – von Sergey Lagodinsky und Chaim Noll
https://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/8575


Fremde Federn: Chaim Noll
Grundwissen des Judentums
Aktualisiert am 03.09.2010-20:18
Unter den zahlreichen Bannsprüchen, die binnen weniger Tage über Thilo Sarrazin und sein Buch "Deutschland schafft sich ab" hereinbrachen, war die Verurteilung durch den Zentralrat der Juden eine der aggressivsten.
http://www.faz.net/frankfurter-allgemeine-zeitung/politik/fremde-federn-chaim-noll-grundwissen-des-judentums-11037089.html

https://www.randomhouse.de/leseprobe/Deutschland-schafft-sich-ab-Wie-wir-unser-Land-aufs-Spiel-setzen/leseprobe_9783421045454.pdf


Literatur
»Darf man in Deutschland nicht mehr sagen, was man denkt?« 
https://www.zitty.de/darf-man-in-deutschland-nicht-mehr-sagen-was-man-denkt/


GENETIK: Schützenhilfe für Sarrazin aus Israel Schriftsteller bescheinigt Zentralrat der Juden Unwissenheit
Märkische Allgemeine - 05 September 2010
https://de.europenews.dk/GENETIK-Schuetzenhilfe-fuer-Sarrazin-aus-Israel-Schriftsteller-bescheinigt-Zentralrat-der-Juden-Unwissenheit-102020.html


Noll: Zentralrat fehlt Grundwissen über Judentum
8. September 2010
pi-news.net/2010/09/noll-zentralrat-fehlt-grundwissen-ueber-judentum/


GENETIK: Schützenhilfe für Sarrazin aus Israel
Schriftsteller bescheinigt Zentralrat der Juden Unwissenheit – Kaum Aufregung im Ausland
Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 03:11
https://koptisch.wordpress.com/2010/09/08/piep-piep-piep-%E2%80%A6-alle-haben-sarrazin-lieb/


--Über-Blick (Diskussion) 09:18, 4. Nov. 2018 (CET)

Inwieferne sollte einer dieser Links bzw. deren Inhalte enzyklopädisch relevant sein? --Wurgl (Diskussion) 11:49, 4. Nov. 2018 (CET)

@ Wurgl Lesen und denken kann ich dir nicht abnehmen. Entweder du kennst Medien wie FAZ, Stern, Jüdische Allgemeine, Achse des Guten und die Person Thilo Sarrazin und deren Positionen, kannst die Inhalte verstehen und einordnen etc. Ansonsten solltest dich erstmal informieren. Es ist schwer jemanden eine Ampel zu erklären, der nicht weiß das rot für stehenbleiben und grün für gehen steht. Nimm dir also die Zeit und lese die Inhalte, dann beantworten sich hoffentlich deine Fragen. --Über-Blick (Diskussion) 19:36, 4. Nov. 2018 (CET)

Antwort auf die Eingangsfrage: Nein, wir brauchen keinen Absatz zu diesem speziellen Thema. Jedenfalls solange es nicht in Sekundärliteratur über Noll Erwähnung findet.—Godung Gwahag (Diskussion) 00:42, 10. Dez. 2018 (CET)

Chaim / Hans

Ich habe keine Ahnung und hatte mich gefragt, warum ein Hans heute Chaim heißt. Jetzt lese ich im oberen Diskussionsbeitrag, daß er eine jüdische Mutter hatte. Hätte ich auf Seite 1 ganz nützlich gefunden.

Noll vs. FES

Leider muss man für eine Dokumentation des Vorgangs die Auslandspresse sichten - das wirft kein gutes Licht auf die örtliche Presselandschaft. https://www.jpost.com/Diaspora/Antisemitism/German-NGO-disinvites-Israeli-writer-for-criticizing-pro-Iran-policies-588299#/ Grüße, Schelm (Diskussion) 10:45, 2. Mai 2019 (CEST)

Jetzt im Artikel, Schelm (Diskussion) 13:30, 6. Mai 2019 (CEST)