Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Diskussion:Benjamin Höchstätter

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diskussion in Wikipedia:


Unverständlicher Einwurf

Version vom 16. Dezember 2011, 23:53 Uhr Oliver S.Y.: Was soll das? keine Verbesserung des Artikels, beschäftige Dich bitte erst mit den erwünschten Eigenschaften.-- Klewic 16:21, 17. Dez. 2011 (CET)

Siehe [1]. Der erwünschte Fließtext wurde in Einzelzeilen zerlegt, ein Einzelnachweis in einen Literaturhiweis verändert. Ich denke nicht, dass dies die erwünschte Artikelarbeit hier ist. Weder von Newbies noch von einer MK-Socke.Oliver S.Y. 17:03, 17. Dez. 2011 (CET)

Akronyme und Abkürzungen

Ungeklärte Akronyme und Abkürzungen UA Jena: Universitätsarchiv Jena (?);

Akronyme und Abkürzungen AZJ: Allgemeine Zeitung des Judentums; CJA: Christlich-Jüdische Arbeitsgemeinschaft; CVZ: CentralVereins-Zeitung; HHStA Wiesbaden: Hessisches Hauptstaatsarchiv in Wiesbaden; StA Augsburg: Stadtarchiv Augsburg;

-- Klewic 09:53, 28. Feb. 2012 (CET)

Genealogische Zeichen

Ich eröffne einmal die Diskussion darum für diesen Artikel, bevor das wieder ausartet. --Gridditsch (allons-y!) 13:11, 5. Okt. 2016 (CEST)

Ist geklärt. Hans Koberger wollte, dass der Wunsch des Hauptautors/Artikelerstellers berücksichtigt wird [2]. Das habe ich getan [3]. --Hardenacke (Diskussion) 13:15, 5. Okt. 2016 (CEST)
Klewic hat in allen von ihm erstellten Artikeln die gen. Zeichen verwendet. -- Hans Koberger 13:42, 5. Okt. 2016 (CEST)
Das ist fünf Jahre her. Seitdem ist vieles passiert, auch bei ihm. Ich denke, ich bin glaubwürdig genug, dass Du das akzeptierst. --Hardenacke (Diskussion) 13:54, 5. Okt. 2016 (CEST)
Nein. -- Hans Koberger 13:56, 5. Okt. 2016 (CEST)
Das sehe ich als persönlichen Angriff. Und damit E.O.D. --Hardenacke (Diskussion) 14:14, 5. Okt. 2016 (CEST)

Koberger wird gar nichts akzeptieren, das wissen wir ja alle, er will seine komischen Zeichen immer und überall. Und einen Zustand von vor 5 Jahren, als diese christlich konnotierten Zeichen noch Zwang waren, als Willen des Erstellers zu sehen ist ziemlich dreist, es konnte diesbezüglich kein Willen des Erstellers ausgedrückt werden. Warum er hier, nach dem Angebot dem Wunsch des Erstzellers zu folgen, plötzlich einen Rückzieher macht, wenn dieser plötzlich tatsächlich auftaucht und nicht in seinem Sinne ist, ist sehr durchsichtig, dann wird halt schnell VM aufgemacht, um dem Untergang des Abendlandes durch das schleichende Verschwinden des Sterns von Bethlehem und des Kreuzes von Golgatha aus der deWP zu verhindern. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 15:32, 5. Okt. 2016 (CEST)

Er hätte jetzt die einmalige Chance, mich als Lügner zu überführen. Er könnte den Hauptautor einfach selbst fragen. Dass er das nicht getan hat, bevor er meine Glaubwürdigkeit in Zweifel zog, sagt viel ... --Hardenacke (Diskussion) 16:54, 5. Okt. 2016 (CEST)
Mit den Wort "Lügner" in Bezug auf den Kollegen HK musst du vorsichtig sein, noch ist Nicola Administratorin [4]. --Schlesinger schreib! 18:54, 5. Okt. 2016 (CEST)

Ich habe mir erlaubt, den Hauptautor Klewic per Mail um Bestätigung seines Wunsches nach einer anderen Schwreibweise zu bitten. Nicht, weil ich Hardenacke nicht glaube sondern um das Prinzip WP:AGF zu stützen, dessen Beschädigung ich bei einem derartig zur Schau gestellten Misstrauen empfinde. Ich bin mir bewusst, dass es meinungsbildgestützte Interessen gibt, genealogische Zeichen möglichst überall zu durchzusetzen, und dass es auch keine verpflichtende Regelung gibt, Wünsche von Hauptautoren stets einzuhalten. Es gibt jedoch auch die Gepflogenheit, "in Detailfragen, wie etwa der Änderung einer zulässigen Schreibweise in eine andere Schreibweise" auf deren Präferenzen Rücksicht zu nehmen. Und es gibt Beispiele, wo dies bei genealogischen Zeichen insbesondere bei Biografien jüdischer Personen umgesetzt wurde, zumal erlaubte Ausnahmen von der Regel ebenfalls auf ein Meinungsbild gestützt sind. In sofern hoffe ich auf ein verständiges Agreement bei diesem und den drei anderen vom jüngsten Disput betroffenen Artikeln von Klewic. Wenn ich eine Antwort von ihm erhalte, melde ich mich erneut. --Superbass (Diskussion) 19:11, 5. Okt. 2016 (CEST)

Wer keine Peilung hat, kann auch keinen Kurs halten und wird schließlich ein steuerloser Spielball der Wellen. Will sagen, wer everybodies Liebling sein will, macht sich letztlich zu jedermanns Kasper. --Dontworry (Diskussion) 20:07, 5. Okt. 2016 (CEST)
Wer hier der Kasper ist, darüber haben wir ganz sicher unterschiedliche Meinungen. Also: Hör auf mit der Kasperei, wenn Du nichts zur Sache beitragen kannst. --Hardenacke (Diskussion) 20:19, 5. Okt. 2016 (CEST)

Mir liegt nun eine Mail von Benutzer:Klevic vor, in der er seine Aufassung bestätigt, dass sich die Darstellung der Lebensdaten in den Artikeln etwa an der weltweit verbreiteten Beschriftung jüdischer Grabsteine orientieren sollte und jedenfalls eine unstrittig neutrale, ausgeschriebene Variante wie "geboren am", "gestorben am" oder "von...bis" verwendet werden sollte. Soviel zum Wunsch des Hauptautors, der offenbar aus persönlichen Gründen selbst nicht mehr in der Wikipedia editiert. Vielleicht hilft meine "Zweitmeinung", wo Bösgläübigkeit einer pragmatischen Lösung bisher im Weg stand.

Angesichts der jüdischen Biografien, um die es in insgesamt vier Artikeln von Klevic geht, schlage ich daher vor, dass hier von der in anderen Einzelfällen bereits umgesetzten und grundsätzlich meinungsbildgedeckten Einzelfallpraxis Gebrauch gemacht wird. Auf Grundsatzdiskussionen, ob der Wikipedia damit ein großer Schaden droht oder gerade dieser ihr nur so erspart bleibt, können wir m.E. verzichten, da diese bereits hinreichend geführt wurden. --Superbass (Diskussion) 11:22, 6. Okt. 2016 (CEST)

Kurze Nachfrage: Wurde Klevic von den Vorteilen der in der Regel angewendeten Schreibung wie beispielsweise:
  • Die Symbole bieten den Vorteil besonderer Kürze und Prägnanz und helfen beim Erfassen der Daten.
  • Die Symbole finden sich im deutschen Sprachraum in vielen Lexika und Biografiensammlungen.
  • Ein Verzicht auf eine einheitliche Schreibung eröffnet die Möglichkeit nachträglicher Zuschreibungen, die die negative Religionsfreiheit und unser Projektziel einer neutralen Darstellung verletzen.
in Kenntnis gesetzt? -- Hans Koberger 12:04, 6. Okt. 2016 (CEST)
Nein, und das ist auch nicht verpflichtend, da jeder Autor die Tiefe seiner Auseinandersetzung mit so einem Thema selbst bestimmt. Die umfangreichen Diskussionen in der Wikipedia sind ja nicht schwer zu finden. Er wurde (von mir) auch nicht über Vorteile einer Ausschreibung informiert. --Superbass (Diskussion) 12:41, 6. Okt. 2016 (CEST)
Nö, verpflichtend ist es nicht – aber schön wäre es gewesen, wenn Klevic auch die zweite Seite der Medaille erfahren und dann entschieden hätte. -- Hans Koberger 12:58, 6. Okt. 2016 (CEST)
Du kannst sicher sein, dass er die Problematik kennt und sich damit auseinandergesetzt hat. Das geht ganz klar aus seiner E-Mail an mich hervor und er hat das auch in seiner E-Mail an Superbass kurz begründet. Ihm wurde auch nichts in den Mund gelegt, sondern meine Frage lautete kurz und schmerzlos: Wie siehst Du das: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benjamin_H%C3%B6chst%C3%A4tter&diff=158462266&oldid=158437414 ? . Merkst Du nicht, wie peinlich Deine Ausflüchte sind? Wenn sich jeder wenigstens so gründlich mit der Problematik befasst hätte, wie er, wären wir schon ein wesentliches Stück weiter. --Hardenacke (Diskussion) 13:03, 6. Okt. 2016 (CEST)
Peinlich ist eher, dass der Betreffende nicht kurz hier die Bühne betritt und Stellung dazu nimmt. Angeblich zieht er (?) es aber lieber vor, im Hintergrund ominöse Emails zu verschicken. – Bwag 13:09, 6. Okt. 2016 (CEST)
Er hat seine Gründe, die zu respektieren sind. Die Frage nach der Meinung des Hauptautors hat Hans Koberger gestellt. Anstatt ihn aber selbst zu fragen, mosert er hier weiter rum, weil ihm die Antwort nicht gefällt, nachdem ihn zwei andere gefragt haben. Und Du? Schon wieder „angeblich“ und „ominös“. Willst Du nach der Bestätigung durch Superbass immer noch behaupten, dass etwas nicht stimmt? Erwarte nicht, dass Dich hier noch jemand ernstnimmt. --Hardenacke (Diskussion) 13:17, 6. Okt. 2016 (CEST)
Ähm, wir wollen doch bei der Wahrheit bleiben: DU hast – ohne den Artikelersteller zu fragen – am 3. Oktober die Einleitung geändert. -- Hans Koberger 13:47, 6. Okt. 2016 (CEST)
Ich habe auch nichts anderes behauptet. Gemeinsam mit anderen Ergänzungen des Artikels, die ich ebenfalls für sinnvoll halte, und nachdem ich den Inhalt anhand einer weiteren Quelle überprüft hatte. Und drei Edits weiter tauchtest Du auf, um uns was vom Ersteller/Hauptautor zu erzählen, woraufhin ich ihn gefragt habe, ob das seiner Meinung entspricht. Ergebnis: Es entspricht nicht seiner Meinung. --Hardenacke (Diskussion) 14:03, 6. Okt. 2016 (CEST)
Klingt vernünftig und entspricht dem Geist und Wort unseres Regelwerks. Und es ist objektiv neutraler statt der bildhaften Abkürzung durch den Stern von Bethlehem und das Kreuz von Golgatha die ausgeschriebenen Wörter zu benutzen. Das Hans hier überhaupt nichts akzeptieren würde, habe ich ja schon oben so vermutet, das war zu erwarten. Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 12:51, 6. Okt. 2016 (CEST)
Also, jüdische Hinweistafeln mit geboren/gestorben sind sicherlich nicht vernünftiger als säkularisierte, lexikalische Zeichen. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 12:55, 6. Okt. 2016 (CEST)
  • Das hat sich also geklärt. Im Artikel können also jetzt die genealogischen Zeichen guten Gewissens entfernt werden. Nehmen wir die Wörter geboren und gestorben oder den Bisstrich? Gruß in die Runde, --Schlesinger schreib! 13:08, 6. Okt. 2016 (CEST)
Von mir aus wäre jetzt beides i.O., den Bisstrich bevorzuge ich jedoch. --Gridditsch (allons-y!) 13:20, 6. Okt. 2016 (CEST)
Nach den Worten des Hauptautors: geboren am ... gestorben am ..., oder es sind die Lebensdaten gekennzeichnet mit "von" "bis". Wenn wir also nicht mit der zweiten Variante ein neues Fass aufmachen wollen, bleibt es genau dabei: [5]. --Hardenacke (Diskussion) 13:24, 6. Okt. 2016 (CEST)
Alles klar, Hardenacke, auf Deiner Agenda steht mittlerweile wirklich das ideologische Vollprogramm. Nicht einmal mehr den mehrheitlich bevorzugten Bis-Strich (Schlesinger, Gridditsch, MuM, Brodkey65) akzeptierst Du. Das war’s dann, mein Bester! Brodkey65 wechselt jetzt zu den genealogischen Zeichen rüber. Deine jüdischen Hinweistafeln kannst Du mit Anderen aufstellen. Mit mir nicht mehr. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 13:42, 6. Okt. 2016 (CEST)
Da verwechselst Du jetzt etwas, Brodkey65. Hier war die ganze Zeit von der Meinung des Hauptautors die Rede. Die habe ich wörtlich zitiert. Ich sehe auch nicht, was an vier einfachen Worten „das ideologische Vollprogramm“ sein soll. Es dürfte klar sein, was die Artikelautoren wollen: Nicht das Kreuz. In diesem Sinne mag es so bleiben, wie es Schlesinger vollzogen hat: [6]. --Hardenacke (Diskussion) 14:06, 6. Okt. 2016 (CEST)
Bitte weg von den Interpretationen der Handlungen von anderen hin zu praktikablen, wohldurchdachten Lösungen. Dass die genealogischen Zeichen hier nicht erwünscht/angebracht sind, ist ja hinreichend geklärt. Warum die Rückkehr zu diesen dann plötzlich doch besser sein sollte als "geb." oder "geboren" bzw. "gest." erschließt sich mir überhaupt nicht, nur weil der "Bisstrich" gerade keine Mehrheit findet. Meine Frage,Schlesinger, ist: Was schreibt man denn, wenn jemand noch lebt, wenn die Strichlösung gewählt wird: "Norma Normalo, 1. Januar 2000 in Hauptstadt" ? Das ist unvollständig und schreit nach einem "geboren (am)". Oder habe ich was übersehen? --BlaueWunder (Diskussion) 15:37, 6. Okt. 2016 (CEST)
Wenn Jmd noch lebt, ganz einfach (6. Oktober 1975 in Wien). Das spricht nicht gegen den Bis-Strich. Aber: In der Tat, es wird langsam schwierig mit dem Überblick. mW hatten wir geboren/gestorben ja schon drin. Paßt ja auch zu dem Rabbi. Dann kam der Artikel auf VM. Dann wurde in irgendeiner Version gesperrt. Der Erstautor wurde kontaktiert. Er möchte irgendwas mit geboren/gestorben oder von...bis. Superbass + Hardenacke liegt die Mail ja vor. mMn wäre es sinnvoller gewesen, das Eintragen einen von den Beiden zu überlassen. Der Bis-Strich ist zwar die einzig neutrale Lösung, entspricht hier wahrscheinlich aber nicht dem Willen des Erstautors. Der zieht wohl geboren/gestorben vor. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 15:52, 6. Okt. 2016 (CEST)
Sagt Brodkey, ich schreibe dies: Egon Krawutzke (geboren am 35. Mai 1950 in Britz-Süd) ist ein Britzer Kleingärtner, der durch seine Zuchterfolge bei Wühlmauspopulationen in Neuköllner Gemüsegärten bekannt wurde. --Schlesinger schreib! 15:57, 6. Okt. 2016 (CEST)
Danke für die prompten und erheiternden Antworten. Ich finde die Lösung mit dem Bis-Strich schon geeigneter als das Kreuz, dennoch fehlt mir was in der "Lebendfassung" - wo er ja nicht auftaucht, paradoxerweise... Aber das sollte an anderer Stelle geklärt werden. Als Freundin von Eindeutigkeit ziehe ich natürlich die ausgeschriebene Variante vor. Das Kürze-Argument kann ja nicht zählen; hier werden soviele Edits mit überflüssigen Unterstellungen, Verdächtigungen und PAs getätigt, dass man nicht gerade auf diese zwei Worte in einem Biografieartikel verzichten muss. Um Speicherplatz einzusparen, können ja die Masturbationsvideos gelöscht werden (wenn das noch nicht der Fall war) und andere Obszönitäten der dahinterstehenden Lobbyisten. --BlaueWunder (Diskussion) 16:08, 6. Okt. 2016 (CEST)

Ich kann den Eintrag gern übernehmen, wenn kein Widerspruch erfolgt auch i.V.m. einer Artikelentsperrung. Ich würde geboren am / gestorben am vorschlagen, weil mir dies schon in akzeptierter Form in anderen Artikeln begegnet ist und weil es einer der Vorschläge des Hauptautoren ist. Eine Debatte über weitere alternative Schreibweisen würde ich den Artikeln gern ersparen, nicht weil die "falsch" sind sondern weil die imho schon an anderen Stellen nie zu einem belastbaren Ergebnis geführt hat. --Superbass (Diskussion) 16:14, 6. Okt. 2016 (CEST)

Ganz herzlichen Dank! --BlaueWunder (Diskussion) 16:24, 6. Okt. 2016 (CEST)
Ich danke für eine letztlich pragmatische Lösung. --Superbass (Diskussion) 20:50, 6. Okt. 2016 (CEST)