Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Diskussion:Antisemitismus in der Türkei

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hallo Koenraad,

schöne Auferstehungsarbeit! Der Artikel war ja irgendwann vor Urzeiten schon mal gelöscht worden. Bekanntlich interessiere ich mich sozusagen von der "anderen Seite" her für das Thema, und so habe ich mich hinter die Encyclopaedia Judaica gesetzt. Band 20 der neuen, amerikanischen Ausgabe enthält einen ausführlichen Artikel "Turkey", mit zahlreichen Unterabschnitten. Das Attentat auf die Neve Şalom Sinagogu ist dort auch erwähnt, allerdings findet man keinen eigenen Unterabschnitt "Antisemitismus in der Türkei". Am Schluss des Artikels steht übrigens einiges zum Thema Jewish Musical Tradition, weiss nicht ob das von allgemeinem Interesse wäre. Aber zurück zu unserem Thema, ich zitiere aus dem Abschnitt "Later Developments":

„Jews continue to be politically inactive in the country... While the majority of Jews voted for the middle-right Motherland Party in power during the 1987 elections, a religious party advocating antipathy and even hostility towards Israel and the Jews grew much stronger...“

Hanri Yasova in: Encyclopaedia Judaica, Bd. 20, S. 199–200,

Ich will nicht so weit gehen und Dir bzw. dem Artikel einen einseitigen Standpunkt vorwerfen, aber der Vergleich mit den Ausführungen in der EJ hinterlässt bei mir doch einige Fragen. Mir persönlich erscheint jedenfalls die Türkei nicht als ein Land im "Würgegriff" von Antisemiten, obwohl sich ihre Existenz natürlich nicht bestreiten lässt.

Wie siehst Du das? Grüsse --Khatschaturjan (Diskussion) 12:25, 28. Aug. 2019 (CEST)

Es liegt daran, ob du die Gegenwart oder die Vergangenheit betrachtest. Bis Ende der 1980er gab es vergleichsweise wenig Probleme mit Antisemitismus. Ich meine Landau entsprechend zitiert zu haben. Die Gegenwart sieht anders aus. Koenraad 16:12, 28. Aug. 2019 (CEST)