Btn donateCC LG.gif
Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Dina demalchuta dina

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Dina de-malchuta dina)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dina demalchuta dina (aram.), Gesetze der Regierung sind für die Juden verbindlich (wörtlich das Gesetz des Landes ist Gesetz), ist ein auf Samuel zurückgeführter halachischer Ausspruch, der vorschreibt, dass Juden grundsätzlich verpflichtet sind, die Gesetze des Landes, in dem sie leben, zu respektieren und zu befolgen.

Dieses vor dem Hintergrund der Eroberung Babylons durch die persischen Sassaniden zustandegekommene Prinzip entwickelte sich später zu einem Grundsatzmodell für die vielen Juden, die unter nichtjüdischen Regierungen in der Diaspora lebten - jederzeit und überall auf der Welt. Es wurde damit zur Grundlage bei Konflikten zwischen dem lokalen Recht und der Halacha. Im Mittelalter und später interpretierten die Poskim dieses Prinzip sehr unterschiedlich, je nach eigener Erfahrung und Lebensrealität.

Josef Karo gestaltete die dina demalchuta dina-Formulierung im Schulchan Aruch (Choschen Mischpat 369) bewusst flexibel, was verschiedene Auslegungen zuliess und dazu beitrug, dass Mar Schmuels Prinzip immer wieder neuen Gesetzen und Situationen angepasst werden konnte, gleichzeitig dehnte sich sein Geltungsbereich immer weiter aus, vom Steuer- und Finanzrecht auf praktisch die ganze bürgerliche Rechtsprechung. Es gilt allerdings explizit nicht, wenn Zivilrecht in direktem Widerspruch zu religiösen Verpflichtungen oder Ritualen steht. In diesem Fall hat das religiöse Recht klaren Vorrang.

Ungelöst ist auch die Frage, ob dina demalchuta dina auch für die Regierung eines jüdischen Staates (Israel) gilt oder nicht.

Hinweis

Teile des Textes beruhen auf einem entsprechenden Artikel der Jüdischen Allgemeinen, Berlin, Ausgabe vom 23. Januar 2014, Seite 20 (Autor: Rabbiner Jehoschua Ahrens).

Weblinks

Andere Wikis

Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 2.683 Artikel (davon 1.553 in Jewiki angelegt und 1.130 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.