Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933–1945

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933–1945 (Kurzform VEJ) ist der Titel einer umfassenden, auf 16 Bände geplanten Edition von Quellen. Die Reihe wird herausgegeben im Auftrag des Bundesarchivs, des Instituts für Zeitgeschichte, des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und des Lehrstuhls für Geschichte Ostmitteleuropas an der Freien Universität Berlin und erscheint beim R. Oldenbourg Verlag in München.

Als Personen vertreten Götz Aly, Wolf Gruner, Susanne Heim, Ulrich Herbert, Hans-Dieter Kreikamp, Horst Möller, Dieter Pohl und Hartmut Weber die aus einer Reihe geschichtswissenschaftlich relevanter deutscher Institutionen gebildete gemeinsame Herausgeberschaft.

Gliederung

Die Edition umfasst wissenschaftlich kommentierte Quellen aus Deutschland sowie überwiegend erstmals veröffentlichte Quellen aus den europäischen Regionen, in denen vor Kriegsbeginn die meisten Juden lebten. Die Einzelbände enthalten nach Region und Zeit geordnete Erlasse, Behördenschreiben, private Briefe und Tagebuchaufzeichnungen, Zeitungsartikel und Berichte ausländischer Beobachter. Auf die Abbildung von Fotografien wurde verzichtet, weil sich die Umstände ihrer Entstehung sich meist nicht hinreichend zurückverfolgen lassen.

Die ersten fünf Bände bringen Dokumente zur Judenfeindlichkeit und Judenverfolgung im Deutschen Reich von 1933 an und im bis 1940 besetzten Teil Europas. Weitere fünf Bände dokumentieren die Massenmorde in den im Krieg besetzten polnischen, baltischen und sowjetischen Gebieten. Die letzten sechs Bände umfassen den Zeitraum vom Frühjahr 1942 bis zum Kriegsende; der letzte Band geht auf die Massenmorde von Auschwitz und die Todesmärsche von KZ-Häftlingen ein.

Vorgeschlagene Zitierweise

Die Herausgeber empfehlen, die Quellenedition in der wissenschaftlichen Literatur als VEJ zu zitieren und die in jedem Band neu fortlaufend nummerierten Dokumente einschließlich Band mit Schrägstrich anzugeben. Die Abkürzung VEJ 3/210 wäre aufzulösen als „Band 3, Dokument Nr. 210“ der Edition.

Werktitel

Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933–1945:
Deutsches Reich 1933 - 1937. Band 1. Bearb. von Wolf Gruner. 2008, 811 S. ISBN 978-3-486-58480-6
Deutsches Reich 1938 - August 1939. Band 2. Bearb. von Susanne Heim. 2011, 864 S. ISBN 978-3-486-58523-0
Deutsches Reich und Protektorat September 1939 - September 1941. Band 3. Bearb. von Andrea Löw. 2012, 796 S. ISBN 978-3-486-58524-7
Polen September 1939 - Juli 1941. Band 4. Bearb. von Klaus-Peter Friedrich. 2011, 752 S. ISBN 978-3-486-58525-4
West- und Nordeuropa 1940 - Juni 1942. Band 5. Bearb. von Michael Mayer, Katja Happe, Maja Peers. 2012, 880 S. ISBN 978-3-486-58682-4
Sowjetunion mit annektierten Gebieten I. Band 7. Bearb. von Bert Hoppe, Hildrun Glass. 2012, 891 S. ISBN 978-3-486-58911-5

Literatur

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933–1945 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.