Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Der Ort des Terrors

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ort des Terrors. Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager ist der Titel eines neunbändigen lexikalisch angelegten Nachschlagewerkes in deutscher Sprache zum nationalsozialistischen Lagersystem. Das zwischen 2005 und 2009 entstandene Werk wird von Wolfgang Benz und Barbara Distel im Verlag C. H. Beck in München herausgegeben. Redaktionell wurde das Werk durch Angelika Königseder vom Zentrum für Antisemitismusforschung bearbeitet.

Während im ersten Band zentrale Fragen zum NS-Lagersystem behandelt werden, beinhalten die Bände 2 bis 7 in chronologischer Reihenfolge Artikel zu den KZ-Stamm- und dessen Außenlagern. Band 8 behandelt Konzentrations- und Vernichtungslager im deutsch besetzten Osteuropa. In Band 9 werden darüber hinaus weitere Lagertypen des NS-Zwangslagersystems aufgeführt, wie Arbeitserziehungslager, Durchgangslager, Ghettos etc.

Das neunbändige Gesamtwerk umfasst folgende Titel:[1]

Rezeption

In der Süddeutschen Zeitung vom 19. Januar 2009 bewerte Rezensent Jörg Später das Werk als Studie „akribischer Recherche und Detailfülle“ sowie Grundlage zur Strukturanalyse des NS-Lagersystems, die jedoch zu wenig auf das Verhältnis von KZ-Häftlingen und der Bevölkerung aus der Umgebung von Konzentrationslagern eingehe. Karin Orth rezensierte die vorliegenden Bände der Reihe in einem am 2. April 2007 in der Süddeutschen Zeitung erschienenen Beitrag als „verdienstvolle Dokumentation“ und „detail- und faktenreiche Nachschlagewerke“, die jedoch „keine quellenkritische Reflexionen, eine Auseinandersetzung mit Debatten der NS-Forschung oder eine historiografische Einordnung der Fakten bieten.“[2] Marc Buggeln bezeichnete auf H-Soz-u-Kult das Werk als „verdienstvolle Reihe.“[3]

Einzelnachweise

  1. Inhaltsregister
  2. Wolfgang Benz (Hrsg.), Barbara Distel (Hrsg.): Der Ort des Terrors. Geschichte der nationalsozialistischen Konzentrationslager. Rezensionen bei http://www.perlentaucher.de
  3. Sammelrezension: Geschichte der Konzentrationslager auf http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Der Ort des Terrors aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.