Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Département Oise

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oise
Wappen des Departements Oise

<imagemap>-Fehler: In der ersten Zeile muss ein Bild angegeben werden

Region Hauts-de-France
Präfektur Beauvais
Unterpräfektur(en) Clermont
Compiègne
Senlis
Einwohner 827.153 (1. Jan. 2018)
Bevölkerungsdichte 141 Einw. pro km²
Fläche 5.859,77 km²
Arrondissements 4
Kantone 21
Gemeinden 686
Präsident des
Generalrats
Édouard Courtial[1]
ISO-3166-2-Code FR-60

Das Département Oise [ˈwaz] ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 60. Es liegt im Norden des Landes in der Region Hauts-de-France und ist nach dem Fluss Oise benannt. Der offizielle Name wird französischen Sprachgepflogenheiten entsprechend mit einem Genitiv gebildet: Département de l'Oise.

Geographie

Das Département Oise grenzt im Norden an das Département Somme, im Osten an das Département Aisne, im Süden an die Départements Seine-et-Marne und Val-d’Oise sowie im Westen an die Départements Eure und Seine-Maritime.

Geschichte

Das Département wurde am 4. März 1790 aus Teilen der Provinzen Picardie und Île-de-France gebildet.

Von 1960 bis 2015 gehörte es zur Region Picardie, die 2016 in der Region Hauts-de-France aufging.

Wappen

Beschreibung: In Gold und Blau durch weißen Linksschrägbalken geteilt sind oben drei blaue Schrägrechtsbalken und unten gesäte goldene Lilien.

Städte

Die bevölkerungsreichsten Gemeinden des Départements Oise sind:

Stadt Einwohner
(2018)
Arrondissement
Beauvais 56.605 Beauvais
Compiègne 40.542 Compiègne
Creil 35.800 Senlis
Nogent-sur-Oise 20.298
Crépy-en-Valois 14.796
Senlis 14.891
Méru 14.609 Beauvais
Noyon 13.235 Compiègne
Montataire 13.461 Senlis
Pont-Sainte-Maxence 12.601

Verwaltungsgliederung

Gemeinden und Arrondissemente im Département Oise

Das Département Oise gliedert sich in 4 Arrondissements, 21 Kantone und 686 Gemeinden:

Arrondissement Kantone Gemeinden Einwohner
1. Januar 2012
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Beauvais 7 251 000000000230519.0000000000230.519 2.099,45 000000000000110.0000000000110 601
Clermont 7 146 000000000130298.0000000000130.298 1.141,68 000000000000114.0000000000114 602
Compiègne 5 156 000000000182819.0000000000182.819 1.274,49 000000000000143.0000000000143 603
Senlis 9 133 000000000283517.0000000000283.517 1.344,15 000000000000211.0000000000211 604
Département Oise 21 686 000000000827153.0000000000827.153 5.859,77 000000000000141.0000000000141 60

Siehe auch:

Weblinks

 Commons: Département Oise – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. oise.fr abgerufen am 27. April 2015
Vorlage:Navigationsleiste Départements in der Region Hauts-de-France
49.4216666666672.0927777777778
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Département Oise aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.