Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Département Haute-Marne

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haute-Marne
Wappen des Departements Haute-Marne
FinistèreCôtes-d’ArmorIlle-et-VilaineMorbihanLoire-AtlantiqueVendéeMancheMayenneOrneCalvadosMaine-et-LoireSartheIndre-et-LoireVienneDeux-SèvresIndreLoir-et-CherEureEure-et-LoirSeine-MaritimeOiseAisneSommePas-de-CalaisNordArdennesMarneMeuseMeurthe-et-MoselleHaute-MarneVosgesMoselleHaut-RhinBas-RhinTerritoire de BelfortCherLoiretYonneAubeCôte-d’OrNièvreHaute-SaôneEssonneYvelinesSeine-et-MarneVal-d’OiseHauts-de-SeineVal-de-MarneSeine-Saint-DenisParisDoubsJuraSaône-et-LoireAllierCreuseHaute-VienneCharenteCharente-MaritimeCorrèzeDordogneGirondePuy-de-DômeLoireRhôneAinHaute-SavoieCantalLotSavoieHaute-LoireIsèreArdècheLandesLot-et-GaronneHautes-AlpesDrômeAlpes-MaritimesVarAlpes-de-Haute-ProvenceVaucluseBouches-du-RhôneGardHéraultLozèreAveyronTarnTarn-et-GaronneGersPyrènèes-AtlantiquesHautes-PyrénéesAudePyrénées-OrientalesHaute-GaronneAriègeHaute-CorseCorse-du-SudVereinigtes KönigreichAndorraGuernseyJerseyNiederlandeBelgienLuxemburgDeutschlandLiechtensteinMonacoÖsterreichSchweizItalienSpanienLage des Departements Haute-Marne in Frankreich
Über dieses Bild
Region Champagne-Ardenne
Präfektur Chaumont
Unterpräfektur(en) Langres
Saint-Dizier
Einwohner Vorlage:Metadaten Einwohnerzahl FR-52 (Fehler: Ungültige Zeitangabe)
Bevölkerungsdichte Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „[“ Einw. pro km²
Fläche 6.211 km²
Arrondissements 3
Kantone 32
Gemeinden 438
Präsident des
Generalrats
Bruno Sido[1]
ISO-3166-2-Code FR-52

Das Département Haute-Marne [otˈmaʀn] ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 52. Es liegt im Nordosten des Landes in der Region Champagne-Ardenne und ist nach dem Fluss Marne benannt.

Geographie

Das Département grenzt im Norden an die Départements Marne und Meuse, im Osten an das Département Vosges, im Südosten an das Département Haute-Saône, im Südwesten an das Département Côte-d’Or und im Westen an das Département Aube.

Wappen

Beschreibung: In Blau ein silberner Pfahl von goldenen Mäander zu beiden Seiten begleitet.

Städte

Die bevölkerungsreichsten Gemeinden des Départements Haute-Marne sind:

Stadt Einwohner
(Fehler: Ungültige Zeitangabe)
Arrondissement
Saint-Dizier Vorlage:Metadaten Einwohnerzahl FR-52 Saint-Dizier
Chaumont Vorlage:Metadaten Einwohnerzahl FR-52 Chaumont
Langres Vorlage:Metadaten Einwohnerzahl FR-52 Langres

Verwaltungsgliederung

Das Département Haute-Marne gliedert sich in 3 Arrondissements, 32 Kantone und 438 Gemeinden:

Arrondissement Einwohner
(Fehler: Ungültige Zeitangabe)
Fläche
(km²)
Bev.Dichte
(Einw./km²)
Kantone Gemeinden
Chaumont Vorlage:Metadaten Einwohnerzahl FR-52 2.476 Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „[“ 11 161
Langres Vorlage:Metadaten Einwohnerzahl FR-52 2.163 Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „[“ 10 161
Saint-Dizier Vorlage:Metadaten Einwohnerzahl FR-52 1.571 Fehler im Ausdruck: Nicht erkanntes Satzzeichen „[“ 11 116

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://haute-marne.fr/wordpress/wp-content/uploads/2012/01/organigramme01022013.pdf abgerufen am 28. April 2013
Vorlage:Navigationsleiste Départements in der Region Champagne-Ardenne
48.1036111111115.1413888888889


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Département Haute-Marne aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.