Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Chaya Tal

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chaya Tal, Foto: privat
Chaya Tal, Foto: (c) Jonas Opperskalski

Chaya Tal (geb. 1991 in Leningrad) ist eine israelische Bloggerin und Autorin, in Russland geboren, in Deutschland aufgewachsen (kölsches Mädel), zwölf Jahre in Köln gelebt, dort auch Abitur gemacht, dann nach Israel ausgewandert. Wehrdienst 2 Jahre bei der Presseeinheit der israelischen Armee. Lebt in einer Siedlung in Gush Etzion seit 2014.

Über ihr Leben schreibt sie selbst:

Durchs Leben wurde ich gebracht von meiner „jiddischen Mamme“. Geprägt wurde ich vor Allem von schwedischen Kindermärchen, deutscher Nachkriegsliteratur, hebräischer Sprache, israelischen Liedern, jemenitischer Geschichte und dem jüdischen Religionsgesetz.
Mit 3 Jahren wurde ich zum Lesen auf Russisch gebracht, seitdem habe ich noch 9 weitere Sprachen gelernt und 4 davon verloren. Neben vielen weiteren Betätigungsfeldern habe ich auch ein deutsches Gymnasium durchlebt und würde mir das deutsche Schulsystem zum Teil auch für Israel wünschen.
Weiteres aus dem Lebenslauf:
Lernen am religiösen Institut für Frauen in Jerusalem. Dienst in der israelischen Armee – Abteilung für internationale Presse bei der Presseeinheit. Siedlungsaktivismus in Judäa und Samaria. Freelance-Mitarbeit bei der Jüdischen Allgemeinen und der Jüdischen Rundschau. Veröffentlichungen bei den israelischen Nachrichtenagenturen YNET und NRG. Ausbildung zum Tourguide im Herzog-Institut in Alon Shevut. Tätigkeit im Überwachungszentrum in Efrat, Gush Etzion.
Momentan studiere ich Nahostwissenschaften (BA) an der Universität Bar Ilan in Ramat Gan, Israel.
Ich habe eine besondere Liebe zum Schreiben, zu Katzen, Musik, Wandern, Politik, Couchsurfing, Reparaturarbeiten, Sauberkeit und elektrischen Werkzeugen.
Bis vor Kurzem lebte ich in einem Zelt mitten in einem neuentdeckten Naturschutzgebiet (Oz veGaon). Zurzeit bewohne ich einen Karavan (eine Art amerikanischer Wohncontainer) in der Gegend von Gush Etzion, Judäa, südlich von Jerusalem. Hauptziel dabei ist es, zu leben, zu erleben, zu lernen und zu berichten, was sich berichten und darstellen lässt.

Weitere Veröffentlichungen

Weblinks


Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 2.073 Artikel (davon 932 in Jewiki angelegt und 1.141 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.