Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Chajim Hasas

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chajim Hasas

Chajim Hasas (hebräisch חיים הזז), andere Schreibweisen: Haim/Hayim Hazaz (geboren 16. September 1898 in Sydorowytschi; gestorben 24. März 1973 in Jerusalem), war ein israelischer Schriftsteller und neben Schmuel Agnon der zweite grosse hebräische Erzähler der Mandatszeit.

Leben

Geboren im zaristischen Russland, wanderte Hasas 1931 nach Jerusalem aus. Hatte zusammen mit der Dichterin Jocheved Bat-Miriam den Sohn Nahum (Zuzik) Hasas, der 1948 im israelischen Unabhängigkeitskrieg fiel.

In seiner Prosa beschreibt er einfühlsam das Leben der Juden in der neu entstandenen Sowjetunion wie auch das der Einwanderer in Palästina und Israel. Sein Theaterstück Am Ende der Tage aus dem Jahr 1934 handelt vom selbst ernannten Messias Schabbtai Zvi.

1953 erhielt er den Israel-Preis in der Kategorie Literatur, 1942 und 1970 den Bialik-Preis.

Werke (Auswahl)

  • In einer Waldsiedlung, 1930
  • Die in den Gärten wohnt, 1944
  • Eherne Türen, 1956

Weblinks

Andere Wikis

Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Chajim Hasas aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.