Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Carleton University

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt
Carleton University
Motto Ours the Task Eternal
Gründung 1942
Trägerschaft staatlich
Ort Ottawa, Kanada
Präsident Roseann O’Reilly Runte.
Studenten 23.839
Mitarbeiter 3.568 wissenschaftliche Mitarbeiter
Website www.carleton.ca
45.3831-75.6976

Die Carleton University ist eine kanadische Universität in Ottawa, Provinz Ontario.

An der 1942 gegründeten Hochschule werden über 20.000 Studenten von circa 3.500 Professoren und Mitarbeitern betreut. Derzeitiger Kanzler ist Herb Gray, die Präsidentin heißt Roseann O’Reilly Runte.

Geschichte

Carleton wurde 1942 als erste nichtkonfessionelle private Hochschule Ontarios gegründet.[1] Benannt ist sie nach dem damaligen Carleton County, welches u. a. Ottawa umfasst.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wuchs Carleton durch zurückkehrende Soldaten stark und wurde 1952 durch den Carleton University Act in eine staatliche Universität umgewandelt.

Der ehemalige Ministerpräsident und Friedensnobelpreisträger Lester Pearson war von 1969 bis zu seinem Tod 1972 Kanzler der Universität nachdem er zuvor schon eine Professur dort hatte. Noch heute ist eine Bar auf dem Campus nach ihm benannt.

Fakultäten[2]

  • Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Ingenieurwissenschaften und Design
  • Verwaltungswissenschaften
  • Naturwissenschaften
  • Betriebswirtschaft und Management (Sprott School of Business)
  • Aufbaustudien und Forschung

Campus

Seit 1969 ist besitzt Carleton einen Campus am Ufer des Rideau Canals. Er umfasst neben den Gebäuden für Lehre und Forschung elf Wohnheimsgebäude, die nach (ehemaligen) Countys Ost-Ontarios benannt sind, eine Mensa, mehrere Cafés und Kneipen, sowie umfangreiche Sporteinrichtungen. Nahezu alle Gebäude sind durch ein fünf Kilometer langes Tunnelsystem verbunden.[3] Damit ist es den Studenten und dem Personal möglich nahezu jeden Ort auf dem Campus wettergeschützt zu erreichen.

Der Campus wird im Westen und Norden durch den Rideau Canal, im Osten durch die Bronson Avenue und im Süden durch den Rideau River begrenzt. Mitten hindurch führt eine Eisenbahnstrecke, die vom O-Train sowie gelegentlich von Güterzügen genutzt wird. Neben dem Halt des O-Trains wird der Campus auch durch mehrere Buslinien der OC Transpo bedient.

Bisherige Kanzler

  • 1952–1954 Harry Stevenson Southam
  • 1954–1968 Chalmers Jack Mackenzie
  • 1969–1972 Lester Bowles Pearson
  • 1973–1980 Gerhard Herzberg
  • 1980–1990 Gordon Robertson (Emeritus seit 1992)
  • 1990–1992 Pauline Jewett
  • 1993–2002 Arthur Kroeger (Emeritus 2002)
  • 2002 Ramon John Hnatyshyn
  • 2003 Marc Garneau

Bekannte Absolventen

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. J. Paul Green, Philip M. Wults, Sarah Church. Carleton University. Thecanadianencyclopedia.com
  2. Departments. In: .carleton.ca. Abgerufen am 9. September 2013 (eng).
  3. University Profiles: Carleton University. In: thestar.com. Abgerufen am 9. September 2013.

Weblinks

Vorlage:Navigationsleiste Universitäten in Kanada


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Carleton University aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.