Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Bezalel Academy of Arts and Design

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Bezalel-Gebäude 1913; Schatz (links, im weißen Gewand) mit dem Maler Lachovsky
Bezalel Academy Gebäude mit dem Toten Meer im Hintergrund, 2009

Die Bezalel Academy of Arts and Design ist eine staatliche Kunst- und Designhochschule in Jerusalem mit etwa 1.500 Studenten (Stand 2008).

Geschichte

Die Akademie wurde von Boris Schatz, einem Mitglied der bulgarischen Akademie der Künste, am 1. März 1906 als Bezalel-Kunstgewerbeschule im damals noch osmanischen Jerusalem eröffnet. Zu Anfang bestand die Akademie aus zwei Abteilungen, die eine beschäftigte sich mit Kunst, die andere mit Kunsthandwerk.[1] Bis 1969 firmierte sie unter dem Namen Bezalel School for Arts & Crafts. Der Name der Akademie bezieht sich auf den alttestamentlichen Bezalel, der laut Ex 31,1ff. EU und 35,30ff. EU den göttlichen Auftrag zum Bau der Stiftshütte erhielt (sozusagen der erste biblische Architekt und Designer).

Die Bezalel Academy ist heute die größte Design- und Kunsthochschule im Nahen Osten.

Seit 1986 sind die meisten Fakultäten auf dem Mount Scopus oberhalb der Hebräischen Universität untergebracht.

Die Akademie bildet in folgenden Studiengängen aus: Bildende Kunst, Visuelle Kommunikation, Fotografie, Industriedesign, Schmuckdesign, Architektur, Keramik und Glas, Animation, Film sowie Kunstgeschichte und -theorie. Sie bietet in verschiedenen Studiengängen Master-Studiengänge an, wie das Master's Program in Fine Arts in Zusammenarbeit mit der Hebräischen Universität Jerusalem.

Bekannte Schüler

Weblinks

 Commons: Bezalel Academy of Arts and Design – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Mordecai Naor: Eretz Israel. Das 20. Jahrhundert. Könemann, Köln, 1998, ISBN 3-89508-594-4, S. 32
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Bezalel Academy of Arts and Design aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.