Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Benutzer:Reiner Stoppok/Glossar zum Judentum

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Strömungen - Glossar - Rabbinerseminare - Zeittafel - Falsche Messiasse - Kulturerbe Israel - Patriarchen & Kirchenoberhäupter in Jerusalem - Mendes-Flohr/Reinharz (3. A.)

GLOSSAR


Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

B

C

  • (Siehe auch unter K und S.)

D

E

F

G

H

  • (Siehe auch unter C.)

I

  • Ijjar, der achte Monat des hebräischen Kalenders.
  • Israel:
    • 1. In der hebräischen Bibel ist Israel zunächst der Name, der Jakob gegeben wird; er wird manchmal verwendet, um kollektiv seine Nachkommen zu bezeichnen, biologisch und spirituell (Deuteronomium 6:4; Jeremias 2:3, usw.); diese werden jedoch oft als die Bnei Israel (Kinder Israels) bezeichnet.
    • 2. Auch jedes Mitglied der jüdischen Gemeinde wird als 'Israel' bezeichnet, das weder den Status des Kohen noch den des Levi hat.
    • 3. Das im Gebiet des Fruchtbaren Halbmonds im Nahen Osten gelegene Land Israel (Eretz Israel), entspricht ungefähr dem Land Kanaan, das von den Söhnen Israels im Anschluss an ihren Bund mit Gott behauptete Gebiet.
    • 4. Das Königreich Israel entstand aus der Spaltung zwischen den zehn nördlichen Stämmen des Landes Israel und denen des Südens, die das Reich Juda bildeten. Nach der Eroberung durch Assyrien wurde der Bibel zufolge ein erheblicher Teil der Bevölkerung deportiert und gilt als verschollen.
    • 5. Israel ist der Name, der dem jüdischen Staat nach seiner Unabhängigkeit im Jahr 1948 gegeben wurde. Es liegt teilweise auf dem Gebiet des Landes Israel (Eretz Israel).
  • Israeli, ein Bürger des Staates Israel.
  • Israeliten
    • 1. Im weiteren Sinne ein Synonym für Kinder Israels, das sich in seiner derzeitigen Verwendung hauptsächlich auf die Juden bezieht.
    • 2. Im engeren Sinne Untertanen des Königreichs Israel.

J

K

L

M

N

O

P

  • Parascha ("Perikope"), Textaufteilung der hebräischen Bibel.
  • Parochet, bestickter Vorhang vor dem Toraschrein in einer Synagoge zur Abdeckung der Bundeslade.
  • Peot, siehe Schläfenlocken.
  • Pessach, auch Passah oder Pascha, ein wichtiges Fest des Judentums.
  • Pogrom, von der lokalen Bevölkerung gegen jüdische Gemeinden ausgeübte Gewalt.
  • Purim, Feiertag, der an die Befreiung der Juden von der Verschwörung von Haman erinnert, eines persischen Wesirs, der ihre Vernichtung geplant hatte.

R

S

T

U

Y

  • (Siehe auch unter J.)

Z

Weblinks