Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Benutzer:AS-Liste und Sonstiges/Wikipedia-Benutzer:Koenraad

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benutzer Koenraad in der deutschsprachigen Wikipedia.


Zitat eines Wikipedia-Benutzers über Koenraad:


Als "Antisemit" würde ich ihn nicht titulieren. Allerdings kann man seine unaufhörliche, parteiische Unterstützung seines Vorbildes und Lehrers "Orientalist" thematisieren und wie er seine Adminrechte missbräuchlich einsetzt, um Ori und Baba55 zu schützen.

Die bisherigen Versionslöschungen die Itti durchgeführt hat sind nicht regelkonform. Die drei (Koenraad, Orientalist, Baba66) versuchen das Themenfeld "Islamwissenschaft" mit ihren Adminknöpfen zu dominieren und jeden wegzubeißen, der andere Meinungen vertritt.


Die beste und eigentlich vollständig zutreffende Charakterisierung von Koenraad (durch WP- und JW-Benutzer Reiner Stoppok) findet sich allerdings hier:


https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wikipedia_Diskussion:Adminwiederwahl/Koenraad&diff=128805825&oldid=127721442:


Onkelhafte Scheinunparteilichkeit gepaart mit clownesker Selbstinszenierung und vorgefertigen Handlungs- und Denkmustern ohne Lesebrille bei von ihm handverlesenen Personen. Pseudo-Community-Kumpel mit gelegentlich fehlgesteuerter Intelligenz, wie man sie sich nicht wünscht: Springt auf jeden Dreck aus Vereinskreisen sofort in vorauseilendem Gehorsam an und klebt penetrant am Opfer seiner Fehlentscheidungen wie ein Kaugummi am Schuh. (Mehr Infos unter o. a. angegebenem Link)


Zusatz Michael Kühntopf: Hat auch ansonsten einiges auf dem Kerbholz. Statt Artikelautoren vor Nachstellungen durch Psychopathen zu schützen, verhängt er mit dem Anschein von Neutralität und Gerechtigkeit eine "Kontaktsperre", belohnt also den Nachsteller durch eine perverse Interpretation von Äquidistanz. Dies hat er in allen anderen Fällen ähnlich gehandhabt: Gleichbehandlung von seriösen Autoren und Idioten, weil Admins ja nicht inhaltlich entscheiden (dies ist ebenfalls pervers). Wenn man das ganze Ausmass der WP-Idiotie einmal verinnerlicht hat, muss man ihn aber zu den "Guten" rechnen, da er mal so, mal so entschieden hat, und nicht, wie die "Bösen", immer zuungunsten der seriösen Autoren. Na bitte.