Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Barkarole

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Barcarole (von italienisch barca „Barke, Boot“) war ursprünglich ein venezianisches Gondel- bzw. Schifferlied im 6/8- oder 12/8-Takt.

Die Melodien von Barcarolen sind von ruhigem Charakter. Durch den unterlegten ungewöhnlichen Takt wird der Eindruck einer wiegenden Bewegung in der Melodie hervorgerufen, die an das Schaukeln einer Gondel in den Kanälen Venedigs erinnert.

Ab dem 19. Jahrhundert wurden Name und Form in der europäischen Kunstmusik für vokale wie instrumentale Kompositionen verwendet. Komponisten, die Barcarolen für Piano schrieben, sind beispielsweise Chopin und Mendelssohn Bartholdy. Eine sehr bekannte vokale Barcarole eröffnet den 4. Akt der Oper Hoffmanns Erzählungen von Jacques Offenbach, von der auch eine Instrumentalfassung existiert.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Barkarole aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.