Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Automatismus (Handlung)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Automatismus (plural: Automatismen) bezeichnet man in der Verhaltensbiologie alle Aktivitäten, die ohne erkennbare willentliche oder äußere Steuerung und Kontrolle vollzogen werden. Dies unterscheidet sie von Reflexen und Instinktverhalten, die zumindest durch äußere Faktoren beeinflusst werden können.

Als Automatismen kann man zum Beispiel Vorgänge bezeichnen, die durch das vegetative Nervensystem gesteuert werden:

Automatismen können ferner Bestandteil psychiatrischer Krankheitsbilder sein, wie zum Beispiel persönlichkeitsfremde, krankhafte, spontane Handlungen.

Automatismen als Kulturtechnik

Als Kulturtechnik im Feld der Medien, der Informationstechnik und der Kultur werden Automatismen wissenschaftlich vom gleichnamigen Graduiertenkolleg[1] der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an der Universität Paderborn interdisziplinär untersucht.

Einzelnachweise

  1. Graduiertenkolleg Automatismen der Universität Paderborn


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Automatismus (Handlung) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.