Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Ausschuss

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kommission ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Zu weiteren Bedeutungen siehe Kommission (Begriffsklärung) und Ausschuss (Begriffsklärung).
Die Artikel Ausschuss und Gremium überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz. PM3 04:08, 29. Jun. 2014 (CEST)

Als Ausschuss (Gremium) oder Komitee, in der Schweiz meist Kommission, wird eine Gruppe von Personen bezeichnet, die eine sachliche Fragestellung bearbeitet, sich austauscht und damit in der Regel eine Beschlussfassung vorbereitet oder trifft. Ein Ausschuss kann zeitlich befristet oder dauerhaft eingerichtet sein. Seine Mitglieder versammeln zumeist Fachverstand oder zumindest fachliches Interesse; sie kommen meist aus verschiedenen Fachrichtungen, Institutionen, Organisationseinheiten oder politischen Richtungen. Die verschiedenen Qualifikationen und die unterschiedliche Herkunft der Mitglieder ermöglichen dem Ausschuss die Betrachtung einer Aufgabe unter fachlich oder politisch unterschiedlichen Gesichtspunkten und können somit zur Qualitätssteigerung bzw. zur Konsensfindung im Blick auf das beschlussfassende Gremium beitragen.

Arbeitsweise

Die Arbeitsweise von Ausschüssen wird in der Regel von Sitzungen genannten Treffen in gewissen zeitlichen Abständen bestimmt. Hierbei wird über die Fragestellung des Ausschusses diskutiert oder anhand von schriftlichen Vorlagen gearbeitet. Am Ende der Ausschussarbeit stehen zumeist ein Beschluss, eine Empfehlung oder ein Abschlussbericht.

Beispiele

In der Politik gibt es unterschiedliche Ausschüsse:

Parlamentarische Ausschüsse, wie

Ausschüsse in Regierungen, wie

Ausschüsse der politischen Vorfeldorganisationen

Verbände haben ebenfalls Ausschüsse in ihren Gremien, in der Wirtschaft gibt es Ausschüsse in den Unternehmen und Unternehmensverbänden. Insbesondere bei Aktiengesellschaften spielen Ausschüsse eine wichtige Rolle. Zumeist werden folgende Ausschüsse durch den Aufsichtsrat gebildet:

Komitees ist auch die gängige Bezeichnung für die mit verschiedenen Aufgaben zur Planung von Abiturfeierlichkeiten beauftragten Schülergruppen aus Abiturjahrgängen.

Kritik

Unverbindlichkeit

Da ein politischer Ausschuss in der Regel nicht direkt demokratisch legitimiert ist, sind die Beschlussempfehlungen unverbindlich.

Umgehung der Wahl

Die durch die jeweilige Wahl der allgemeinen Versammlung entstandene Vertretung der Wahlberechtigten wird umgangen, weil Beschlussempfehlungen tendenziell eher ohne Prüfung der Details durch jeden einzelnen Gewählten übernommen werden. Die Wahlberechtigten informieren sich jedoch im Vorfeld der Wahl durch Presse und persönliche Gespräche, z. B. im Straßenwahlkampf, über die Kompetenz der Kandidaten.

Organisationsanhäufung

Durch die Termine der Ausschüsse, die zusätzlich zum Plenar tagen, entsteht größerer Planungsbedarf. Da die Ausschüsse teilweise an anderen Orten als das Plenum tagen, ist der Reiseaufwand für die Mitglieder und die Öffentlichkeit größer.

Finanzieller Aufwand

Eventuell werden finanzielle Aufwendungen an die Steuerzahler weitergegeben.

Weblinks

 Wiktionary: Ausschuss – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Ausschuss aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.