Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Aun Schaukat al-Chasauneh

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:ICJ-CJI hearing 1-2.jpg
Aun Schaukat al-Chasauneh, 2006

Aun Schaukat al-Chasauneh (* 22. Februar 1950 in Amman/Jordanien) ist ein jordanischer Jurist, Diplomat und Politiker. Von Oktober 2011 bis April 2012 war er Ministerpräsident Jordaniens.

Leben

Nach dem Studium in Cambridge trat er 1975 in den diplomatischen Dienst Jordaniens ein und bekleidete verschiedene ranghohe Posten in Diplomatie und juristischen Gremien Jordaniens. Im Jahr 2000 wurde er für eine Amtszeit von neun Jahren zum Richter am Internationalen Gerichtshof gewählt, im November 2008 erfolgte seine Wiederwahl für eine weitere Amtszeit ab Februar 2009. Von 2006 bis 2009 amtierte er als Vizepräsident des Gerichts.

Am 17. Oktober 2011 wurde bekannt, dass al-Chasauneh Maʿruf al-Bachit als Regierungschef ablöst.[1] Am 26. April 2012 trat al-Chasauneh zurück.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Den Haager Richter wird Regierungschef von Jordanien. In: ORF. 17. Oktober 2011, abgerufen am 17. Oktober 2011 (deutsch).
  2. Jordanien: Regierungschef tritt frustriert zurück, Spiegel Online, 26. April 2012



Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Aun Schaukat al-Chasauneh aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.