Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

August Ignatz Grosz

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

August Ignatz Grosz (geb. 17. Juli 1847; gest. 15. August 1917 in Lainz) war ein Landschaftsmaler und Radierer in Wien.

Grosz war Schüler von Albert Zimmermann und Eduard Peithner von Lichtenfels an der Wiener Akademie. Nachdem er die goldene Füger-Medaille erhalten hatte, führten ihn Studienreisen durch Deutschland, Frankreich, Italien und Afrika. Seit 1872 beschickte er die Wiener Ausstellung mit Motiven aus Oberbayern, Rom, Venedig usw. Arbeiten von ihm finden sich in Wiener Museen.[1]

Einzelnachweise

  1. Allgemeines Künstlerlexikon

Literatur

  • F. v.Boetticher, Malerwerke d. 19. Jahrh., I 1 (1891).
  • Das geistige Deutschland, I (1898).
  • Kohut, Berühmte israelit. Männer u. Frauen, I 303.
  • Allgem. Kstchronik, VIII (1884) 945.
  • Jansa, Deutsche bild.
  • Kstler in Wort u. Bild, 1912.
  • LiB-Ms. (Bibl. U. Thieme-Leipzig).
  • Jahrb. d. Bilder- u. Kstblätterpreise, Wien 1911ff., II.


Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Eva. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 120 Artikel (davon 113 in Jewiki angelegt und 7 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.