Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Auftragsverwaltung

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auftragsverwaltung (auch Bundesauftragsverwaltung) findet statt, wenn öffentliche Verwaltungsaufgaben des Staates durch untergeordnete Träger der öffentlichen Verwaltung im Auftrag von übergeordneten Trägern übernommen werden. In Deutschland wird dabei im Speziellen die Ausführung von Bundesgesetzen durch die Behörden der Länder im Auftrag des Bundes verstanden, wie sie im Art. 85 GG geregelt ist.

Beispiele

  • Auftragsverwaltung für den Bund, vorläufig abschließende Aufzählung, aber über Art. 104a Abs. 3 S. 2 GG, Art. 108 Abs. 3 S. 1 GG offen (z. B. Verwaltung BAföG-Leistungen)

Abgrenzung

Abzugrenzen von einer Auftragsverwaltung ist die Organleihe.

Die bundeseigene Verwaltung vollzieht Bundesangelegenheiten hingegen selbst durch Mittel- und Unterbehörden des Bundes in wenigen Zweigen der Verwaltung (z. B. Auswärtiger Dienst, Bundesfinanzverwaltung, Bundeswehr); daneben existieren noch Ministerien, die die Leitung des Geschäftsbereiches übernehmen und für ihr Ressort oberste Bundesbehörden sind.

link=http://de.wikipedia.org/Wikipedia:Hinweis Rechtsthemen Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Auftragsverwaltung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.