Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Assi Dajan

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Assi Dayan)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Assi Dayan.jpg
Assi Dajan (2007)

Asaf „Assi“ Dajan auch Assi Dayan (geb. 23. November 1945 in Nahalal; gest. 1. Mai 2014 in Tel Aviv-Jaffa[1]) war ein israelischer Regisseur, Schauspieler, Drehbuchautor und Produzent. Er gehörte zu den bekanntesten Filmschaffenden in Israel.[2]

Leben

Asaf Dajan war der jüngste Sohn des israelischen Politikers und Generals Mosche Dajan. Nach dem Wehrdienst bei einem Fallschirmjäger-Bataillon studierte er Philosophie und Englische Literatur an der Hebräischen Universität Jerusalem. Seine schauspielerische Karriere begann Dajan 1967 mit einer Nebenrolle in dem Film Der Tag an dem die Fische kamen. Seine erste größere Rolle hatte er noch im gleichen Jahr in Hu Halach B'Sadot. Der Durchbruch gelang dem Schauspieler dann mit dem amerikanischen Film Eine Reise mit der Liebe und dem Tod aus dem Jahr 1969. Im Jom-Kippur-Krieg kämpfte Dajan als Reservist. Einem größeren internationalen Publikum wurde Dajan bekannt als Raffi Amir in Delta Force und mit dem Actionthriller Operation Thunderbolt.

Oftmals spielte Dajan in seinen Filmen heroische Soldaten und festigte damit das Bild der israelischen Armee in der Öffentlichkeit. In den 1990er Jahren wandte sich Dajan immer stärker neuen Rollen zu, wie etwa der des Mickey Baum in Die 92 Minuten des Herrn Baum. 2007 spielte er eine viel beachtete Hauptrolle in dem Film Jellyfish – Vom Meer getragen. In den späteren Jahren widmete sich Dajan auch dem Fernsehen, so war er in Israel in einer Hauptrolle in der Serie BeTipul zu sehen, die später als In Treatment – Der Therapeut für das US-Fernsehen adaptiert wurde.

Seit 1973 arbeitete Dajan auch als Filmregisseur und drehte 16 Filme. Sein bekanntestes Werk ist das Drama Das Leben, wie von Agfa bezeugt (Life according to Agfa), das im Jahr 1993 bei der 43. Berlinale als Wettbewerbsbeitrag lief und eine lobende Erwähnung erhielt.[3] 1999 war Dajan Mitglied der Berlinale-Jury.[4]

2013 drehte Dajan mit Life as a Rumor einen autobiografischen Dokumentationsfilm.[5]

Privates

Dajans Schwester ist die Politikerin und Schriftstellerin Jael Dajan, sein Bruder der Künstler Ehud Dajan. Dajan war drei Mal verheiratet und wurde Vater von vier Kindern.

2009 wurde Dajan wegen Drogenbesitzes und Körperverletzung angeklagt und erhielt eine einjährige Bewährungsstrafe.[6]

Auszeichnungen

Dajan gewann den Israeli Academy Award als Bester Schauspieler für die Rolle des Mickey Baum in Die 92 Minuten des Herrn Baum. 1998 erhielt er einen Preis für sein Lebenswerk beim Jerusalem Film Festival.[7]

Filmografie (Auswahl)

Schauspieler

  • 1969: Eine Reise mit der Liebe und dem Tod (A Walk With Love and Death)
  • 1970: Versprechen in der Dämmerung (Promesse à l'aube)
  • 1975: Von allen Hunden gehetzt (The Sellout)
  • 1979: Agenten kennen keine Tränen (A chi tocca, tocca…!)
  • 1979: Moments (Moments)
  • 1984: Jenseits der Mauern (Me'achorei hasoragim)
  • 1984: Wenn es Nacht wird (Ad soff halayla)
  • 1992: Life According to Agfa – Nachtaufnahmen (Life According to Agfa)
  • 1990: Final Take Off – Der letzte Kampf im Cockpit
  • 1997: Die 92 Minuten des Herrn Baum (The 92 Minutes of Mr. Baum)
  • 2007: Jellyfish – Vom Meer getragen (Meduzot)
  • 2007: Liebesleben (Haye ahavah)
  • 2007: Mein Vater, mein Herr (Hofshat kaits)

Regisseur

  • 1973: Crime on Delivery
  • 1975: Saint Cohen (auch Produzent)
  • 1976: Halfon Hill Doesn't Answer (auch Produzent)
  • 1976: Beautiful Troubles
  • 1979: The Hit
  • 1980: King for a Day
  • 1981: Israel Forever
  • 1983: Final Exams
  • 1986: The Good, The Bad, and the Not So Bad (auch als Produzent)
  • 1987: Photo Romance (auch als Produzent)
  • 1992: Life According to Agfa – Nachtaufnahmen (Life According to Agfa) (auch Drehbuch)
  • 1994: Electric Blanket
  • 1997: Die 92 Minuten des Herrn Baum (The 92 Minutes of Mr. Baum)
  • 1998: How to Cover Your Ass
  • 2002: The Gospel According to God
  • 2011: Dr. Pomerantz (auch Schauspieler)

Drehbuchautor

  • 1990: Final Take Off – Der letzte Kampf im Cockpit (Where Eagles Fly)

Weblinks

 Commons: Assi Dayan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Iconic, irreverent Israeli director Assi Dayan dies at 68
  2. Remand of actor Assi Dayan for domestic violence extended, Haaretz, 28. Mai 2009
  3. Preise und Auszeichnungen der 43. Berlinale, berlinale.de
  4. Die Jury der Berlinale 1999, berlinale.de
  5. Rumor on Asi Dayan, Lama Films
  6. Assi Dayan escapes jail term for attacking former partner, Haaretz, (12. Oktober 2009 englisch)
  7. Assi Dayan bei Filmmovement.com


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Assi Dajan aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.