Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Asher Weisgan

Aus Jewiki
(Weitergeleitet von Asher Vizgan)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asher Weisgan (Mitte)

Asher Weisgan (geb. 1966; gest. 22. Dezember 2006) war ein israelischer Attentäter, der am 17. August 2005 vier Palästinenser erschoss und zwei weitere durch Schüsse verletzte. Die Tat ereignete sich in der Nähe der israelischen Siedlung Shiloh im Westjordanland. Weisgan wollte einen palästinensischen Racheakt auslösen und dadurch den Friedensplan Scharons (Israels einseitiger Abkoppelungsplan) unterlaufen.[1]

Attentat

Weisgan, der in der Siedlung Shvut Rachel lebte, kannte zwei seiner Opfer, die Brüder Bassam und Usama Tawafsha, die im benachbarten palästinensischen Dorf Sanjal lebten.

Nachdem er sie und ein weiteres Opfer als Anhalter mitgenommen hatte, nutzte er die Gelegenheit und erschoss sie. Er entwendete einer israelischen Sicherheitskraft eine Waffe und eröffnete das Feuer auf die Palästinenser, wobei er einen weiteren an seinem Arbeitsplatz erschoss.[2],[3]. Insgesamt tötete er: Khalil Muhammad Ra’uf Saleh Wleiwel, Ahmad ’Ali Hassan Mansur, Bassam Mussa Ahmad ’Odeh Tawafshah und dessen Bruder Usama Mussa Ahmad ’Odeh Tawafshah.

Weisgan arbeitete als Busfahrer und beförderte palästinensische Arbeiter in die Aluminiumfabrik der Siedlung Shvut Rachel, wo die Opfer arbeiteten. Die Zeitung Haaretz zitierte Weisgan: „Es tut mir nicht leid, was ich getan habe. Ich hoffe, jemand tötet Scharon.“[4]

Urteil

Am 27. September 2006 wurde Weisgan zu viermal lebenslänglich plus 12 Jahren verurteilt. Des Weiteren wurde er zu einem Schadensersatz von jeweils 228.000 Schekeln für jede der Familien der Ermordeten und 100.000 Schekel für den Verwundeten verurteilt. Weisgan erklärte, er fühle keine Reue für seine Taten, da dies eine notwendige Verteidigungshandlung des israelischen Volkes gewesen sei. Er hoffe weiterhin, dass Ariel Scharon ebenfalls ermordet werde.[1]

Weisgan erhängte sich am 22. Dezember 2006 im Gefängnis.[2]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Life sentences for W Bank killer BBC News
  2. 2,0 2,1 Jewish terrorist commits suicide in jail Jerusalem Post, 22. Dezember 2006 Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „SUICIDE“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert.
  3. Settler shooting shatters community BBC News
  4. Man who killed 4 Palestinians: I hope someone kills Sharon Haaretz, 18. August 2005


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Asher Weisgan aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.