Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Arvid Carlsson

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arvid Carlsson (2011)

Arvid Carlsson (* 25. Januar 1923 in Uppsala; † 29. Juni 2018[1]) war ein schwedischer Pharmakologe, der durch seine Arbeiten mit dem Neurotransmitter Dopamin bekannt wurde. Zusammen mit Eric Kandel und Paul Greengard erhielt er im Jahre 2000 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin „für ihre Entdeckungen zur Signalübertragung im Nervensystem“.

Biographie

Carlsson studierte ab 1941 Medizin an der Universität Lund, an der sein Vater Geschichte lehrte. Obwohl Schweden im Zweiten Weltkrieg neutral blieb, musste er seine Ausbildung unterbrechen, um mehrere Jahre in der schwedischen Armee zu dienen. Im Jahre 1951 promovierte er und wurde anschließend Professor an der Universität in Lund. Acht Jahre später übernahm Carlsson den Lehrstuhl für Pharmakologie an der Universität Göteborg, den er bis zu seiner Emeritierung 1989 behielt. In den 1950er Jahren entdeckte er die Substanz Dopamin als eigenständigen Neurotransmitter (Signalstoff, Botenstoff) und seine Auswirkungen auf das menschliche Gehirn. An dem anhaltenden Kampf gegen die Parkinson-Krankheit, die, wie Carlsson 1960 zeigen konnte, durch einen Mangel dieses Signalstoffes in bestimmten Hirnstammregionen ausgelöst wird, hatte er durch diese Entdeckung und die sich anschließende Forschungsarbeit auf diesem Gebiet maßgeblichen Anteil.

1975 wurde er zum Mitglied der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften gewählt. Seit 1989 war er ordentliches Mitglied der Academia Europaea.[2]

Auszeichnungen

Literatur

Einzelnachweise

  1. https://sahlgrenska.gu.se/english/research/researchers/arvid-carlsson
  2. Mitgliederverzeichnis: Arvid Carlsson. Academia Europaea, abgerufen am 13. Oktober 2017 (englisch).

Weblinks

 Commons: Arvid Carlsson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Arvid Carlsson aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.