Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Arthur Weiner

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arthur Weiner (geb. 22. Juli 1877 in Chemnitz; gest. 10. April 1933 bei Rochlitz) war ein deutscher Rechtsanwalt und Notar.

Leben und Wirken

Weiner entstammte einer jüdischen Bürgerfamilie aus Chemnitz. Nach dem Schulbesuch studierte er Rechtswissenschaften. 1904 promovierte er an der Universität Leipzig zum Dr. jur. Von 1914 bis 1918 nahm er am Ersten Weltkrieg teil. Nach dem Krieg lebte er als Rechtsanwalt und Notar in Chemnitz. In den 1920er Jahren wurde er stellvertretender Vorstand der jüdischen Gemeinde von Chemnitz. Außerdem saß er im Aufsichtsrat vieler großer Unternehmen wie der Becker-Werke Aktiengesellschaft.

Am 10. April 1933 wurde Weiner in seiner Wohnung von SA-Angehörigen verhaftet und auf ein Feld außerhalb von Chemnitz verschleppt. Dort wurde er zunächst misshandelt und anschließend totgeschlagen oder erschossen. Am 11. April wurde er in einer Sandgrube in Wiederau bei Rochlitz tot aufgefunden. Eine nach dem Zweiten Weltkrieg durchgeführte Untersuchungen der Mordsache wurden im Sommer 1960 ergebnislos von der Staatsanwaltschaft des Bezirkes Karl-Marx-Stadt eingestellt.

Heute erinnert unter anderem ein Stolperstein vor der Stollberger Straße 41 in Chemnitz an Weiners Leben und Ermordung.

Schriften

  • Der Erbschein nach dem Deutschen Bürgerlichen Gesetzbuch, 1904. (Dissertation)

Literatur

  • Jürgen Nitsche: Juden in Chemnitz. Die Geschichte der Gemeinde und ihrer Mitglieder. Mit einer Dokumentation des jüdischen Friedhofs, 2002


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Arthur Weiner aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.