Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Arthur Cohen (Politiker)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Arthur Cohen KC (geb. 18. November 1830; gest. 3. November 1914) war ein englischer Rechtsanwalt und Politiker (Liberal Party).

Er wuchs auf in Frankfurt am Main, studierte zunächst am University College London und anschließend am Magdalene College der University of Cambridge. 1872 vertrat er in einem Schiedsprozess in Genf die Interessen Englands in der Alabamafrage im Zusammenhang mit der CSS Alabama und weiteren Schiffen, welche für die Konföderierten Staaten von Amerika Kaperfahrten ausführten.

Er war seit 1874 Kronanwalt und aktiv auch in jüdischen Gemeindeangelegenheiten. Als Nachfolger seines Onkels Moses Montefiore war er Vorsitzender des Board of Deputies of British Jews bis 1894, als er von diesem Amt zurücktrat. Von 1880 bis 1888 vertrat er als Mitglied der Liberal Party den Wahlbezirk Southwark im House of Commons.

Weblinks

Andere Wikis


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Arthur Cohen (Politiker) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 2.064 Artikel (davon 921 in Jewiki angelegt und 1.143 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.