Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Aron Müller

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aron Müller (ca. 2016)

Aron E. K. Müller (geb. 1955 in Genf) ist ein orthodoxer Rabbiner, der lange in der Schweiz amtiert hatte.

Leben

Er wurde in eine chassidische Familie mit Rabbinertradition geboren. Bereits als Kind ging er nach Israel, später nach England und dann wieder zurück nach Israel und besuchte dort die Jeschiwot Kol Torah und Ponivez. Danach lernte er im Kollel Shas-Zanz und bei Raw Gedalia Nadel.

Mit 24 Jahren, kurz nach seiner Hochzeit, ging er nach Lugano. Von 2004 bis 2018 war er Rabbiner in Baden AG und dort auch aktiv im interkulturellen Dialog für Frieden und Verständnis zwischen den Religionen.

Im Sommer 2018 verliess er mit seiner Frau Mimi die Schweiz und ging zurück nach Israel (Jerusalem), um sich einer internationalen Vortragstätigkeit zu widmen.

Die erwachsenen Söhne des Paares leben in den USA und in Israel, darunter die beiden stimmgewaltigen Kantoren Moshe Müller und Zev(i) Müller.

Nachfolger Raw Müllers in Baden wurde für kurze Zeit Raw Braverman.


Dieser Artikel / Artikelstub / diese Liste wurde in Jewiki verfasst und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Michael Kühntopf. Weitere Artikel, an denen dieser Autor / diese Autorin maßgeblich beteiligt war: 2.073 Artikel (davon 933 in Jewiki angelegt und 1.140 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.