Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Aron Eisenberg

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aron Eisenberg 1998 in Saint Petersburg, Florida

Aron Eisenberg (geb. 6. Januar 1969 in Hollywood, Kalifornien; gest. 21. September 2019[1]) war ein US-amerikanischer Schauspieler und Filmproduzent.

Leben

Aron Eisenberg litt in seiner Jugend an einer Wachstumsstörung, die durch eine Nierentransplantation im Alter von 17 Jahren behandelt wurde. Er führte danach ein Leben ohne weitere erhebliche Beeinträchtigungen. Durch seine für erwachsene Menschen geringe Körpergröße von 1,52 m wurden ihm vor allem Schauspielrollen als Kind und Jugendlicher angeboten. In Deep Space Nine, der dritten Fernsehserie des Star-Trek-Universums, spielte Aron Eisenberg den Ferengi Nog, wodurch er weite Bekanntheit erlangte.

Danach führte er mit seinen Deep-Space-Nine-Kollegen Max Grodénchik und Chase Masterson das Theaterstück Ferengi Family Hour auf. Zudem wirkte er an dem im Jahr 2003 erschienenen Buch The Players of Gilean mit.

Am 21. September 2019 gab Aron Eisenbergs Ehefrau über die Internetplattform Twitter bekannt, dass Aron Eisenberg gestorben sei.[2]

Filmografie (Auswahl)

Filme

  • 1989: Beverly Hills Brats
  • 1989: The Horrorshow
  • 1989: Amityville Horror 4 (Amityville: The Evil Escapes)
  • 1990: Playroom
  • 1990: Straßen des Schreckens (Streets)
  • 1990: Prayer of the Rollerboys
  • 1991: Puppet Master III – Toulon’s Rache (Puppet Master III: Toulon’s Revenge)
  • 1993: Vergewaltigt – Jung und schuldig (The Liar’s Club)
  • 1997: Hilfe, meine Frau ist ein Saurier! (Pterodactyl Woman from Beverly Hills)
  • 1998: Geklonte Zukunft (Brave New World, Fernsehfilm)

Fernsehserien

Weblinks

 Commons: Aron Eisenberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Jack Fennimore: Aron Eisenberg Dead: 5 Fast Facts You Need to Know. In: Heavy.com. 22. September 2019, abgerufen am 22. September 2019 (english).
  2. Malíssa Longo: It is with extreme regret and sadness to announce that my love and best friend, Aron Eisenberg, passed away earlier today. In: twitter.com. 21. September 2019, abgerufen am 22. September 2019 (english).
Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Aron Eisenberg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.