Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Arjeplog

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Ort Arjeplog; für die schwedische Gemeinde Arjeplog siehe Arjeplog (Gemeinde).
Arjeplog
Staat: Schweden
Provinzen
(län):
Norrbottens län
[[Vorlage:Info ISO-3166-2:]]
Historische Provinz (landskap): Vorlage:Infobox Län in Schweden/Landskap
Gemeinde (kommun): Arjeplog
Koordinaten: 66° 3′ N, 17° 54′ O66.05138888888917.891666666667Koordinaten: 66° 3′ N, 17° 54′ O
Einwohner: 1977 (31. Dezember 2010)[1]
Fläche: 2,29 km²
Bevölkerungsdichte: 863 Einwohner/km²
[[Kategorie:Ort in Vorlage:Info ISO-3166-2:]]

Arjeplog ist der Hauptort in der Gemeinde gleichen Namens. Der Ort liegt in der Provinz Norrbottens län und der historischen Provinz Lappland im Norden Schwedens.

Wirtschaft

Arjeplog ist in erster Linie ein Dienstleistungs- und Fremdenverkehrsort. In Arjeplog befinden sich Flugunternehmen. Rund um Arjeplog herum befinden sich einige Testgelände für die Automobilindustrie. Dort wird vor allem im Winter auf den zugefrorenen Seen die Wintertauglichkeit von technischen Teilen, aber auch kompletter „Erlkönige“ getestet.[2][3] In dieser Zeit erlebt der Ort einen regelrechten wirtschaftlichen Aufschwung.[4]

Sehenswürdigkeiten

Arjeplog ist für das ansässige Silbermuseum berühmt, welches seit 1965 besteht. Es zeigt Silberschmuck der samischen Kultur. Vom Berg Galtispuoda (800 m ü. NN) aus kann man zwischen dem 10. Juni und dem 3. Juli die Mitternachtssonne sehen, obwohl der Ort etwa 56 Kilometer südlich des Polarkreises liegt. Der nächstgelegene Flugplatz befindet sich im 80 Kilometer entfernten Arvidsjaur. Erwähnenswert ist auch der Anfang März stattfindende Markt der Samen.

Der Silberweg zwischen Bodø und Skellefteå verläuft durch Arjeplog.

Galerie

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Tätorternas landareal, folkmängd och invånare beim Statistiska centralbyrån.
  2. SPIEGEL online: ERLKÖNIGE - C-Klasse unterm Polarstern (8. Januar 2000), Abgerufen 2. Januar 2009
  3. SPIEGEL online: ERPROBUNGSZENTRUM ARJEPLOG - "Ohne die Tester wär hier tote Hose" (4. März 2008), Abgerufen 2. Januar 2009
  4. SPIEGEL online: AUTOTEST-METROPOLE ARJEPLOG - Blitz-Flitzer im Eisparadies (2. Januar 2009, Abgerufen 2. Januar 2009

Vorlage:Navigationsleiste Orte in der Gemeinde Arjeplog


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Arjeplog aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.