Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Arik Benado

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arik Benado
אריק בנאדו
 
Spielerinformationen
Voller Name Ariel Benado
אריאל בנאדו
Geburtstag 5. Dezember 1973
Geburtsort HaifaIsrael
Position Abwehrspieler
Vereine in der Jugend
Maccabi Haifa
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1991–1994
1994–1996
1996–2006
2006–2010
2010–2011
Maccabi Haifa
Beitar Jerusalem
Maccabi Haifa
Beitar Jerusalem
Maccabi Haifa
71 (2)
45 (0)
304 (7)
124 (2)
25 (0)
Nationalmannschaft
1995–2007 Israel 94 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Arik Benado (hebr. ‏אריק בנאדו‎‎; * 5. Dezember 1973 in Haifa, Israel) ist ein ehemaliger israelischer Fußballspieler. Er ist israelischer Rekordnationalspieler.

Spielerkarriere

Schon sein Vater Shlomo spielte in den 1970er Jahren für Haifa. Arik begann als Neunjähriger mit dem Fußballspielen und durchlief alle Jugendmannschaften bis zu den Senioren. Um Spielpraxis zu bekommen, spielte er Mitte der 1990er Jahre zwei Jahre bei Beitar und kehrte danach zu Haifa zurück. Er gewann mehrmals die Landesmeisterschaft und einmal den Pokal mit Maccabi Haifa. Sein erstes Länderspiel bestritt er am 17. Mai 1995 gegen den damaligen Weltmeister Brasilien. 2002 schaffte er mit Maccabi Haifa als erstem israelischen Team den Einzug in die Gruppenphase der UEFA Champions League 2002/03. Am 3. September 2005 wurde er mit seinem 86. Länderspiel israelischer Rekordnationalspieler. 2006 wechselte er nach zehn Jahren in Haifa zurück zu Beitar Jerusalem, mit denen er 2007 Meister wurde. Sein letztes Länderspiel machte er am 8. September 2007 (0:3 gegen England).

Weblinks


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Arik Benado aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.