Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Archäologisches Museum Amman

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:20100923 amman21.JPG
Eingang zum Archäologischen Museum in der Zitadelle von Amman

Das Jordanische Archäologiemuseum (arabisch ‏متحف الآثار الأردني‎, DMG Matḥaf al-Āṯār al-Urdunnī) ist ein Museum in Amman, das 1951 gebaut wurde. Es befindet sich auf dem Zitadellenhügel der Stadt.[1] Das Museum zeigt Ausstellungsstücke von archäologischen Fundstätten beginnend in der Jungsteinzeit bis hin zur byzantinischen Zeit aus Jordanien.[2] Die Sammlungen werden auf zwei Stockwerken mit insgesamt 525 m² in chronologischer Ordnung präsentiert.[3] Sie enthalten Alltagsgegenstände wie Feuerstein-, Glas-, Metall- oder Keramikgefäße ebenso wie Statuen, Schmuck und andere Kunstgegenstände. Das Museum besitzt auch eine Münzsammlung.

Datei:20100923 amman37.JPG
Die Statuen aus Ain Ghazal wurden in der Zeit zwischen 6000 und 8000 v. Chr. hergestellt und sind damit vermutlich die ältesten der Welt

Zu den herausragenden Ausstellungsstücken des Museums zählen die Ain-Ghazal-Statuen, die zu den ältesten Zeugnissen menschlicher Kultur dieser Art zählen,[4] eine Kopie der Mescha-Stele sowie vier Sarkophage aus der Eisenzeit.[5] In der Vergangenheit waren auch einige der Schriftrollen vom Toten Meer im Besitz des Museums, darunter die einzige Kupferrolle. Seit 2014 werden die Schriftrollen im neu geschaffenen Jordanischen Museum ausgestellt.

Das Museum wurde 1951 auf dem Zitadellenhügel im Zentrum Ammans gegründet. Eine Zweigstelle des Museum entstand in Ostjerusalem, das in der Zeit vor 1967 unter jordanischer Regierung stand. Nach der Besetzung Ostjerusalems durch Israel verlor das Museum 1967 seine gesamte Sammlung in dieser Zweigstelle, darunter viele der Schriftrollen vom Toten Meer.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Visit Jordan information.
  2. [1]
  3. Jordan Archaeological Museum. discoverislamicart.org, abgerufen am 7. Oktober 2014.
  4. Ancestor Statues. art-and-archaeology.com, abgerufen am 7. Oktober 2014.
  5. Touristic Sites. The Hashemite Kingdom of Jordan, abgerufen am 7. Oktober 2014.
31.9542235.93433


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Archäologisches Museum Amman aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.