Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Arak (Spirituose)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Glas Arak mit Wasser und Eis
Eine Flasche Arak

Arak oder araq (arabisch ‏ عرق‎, "Schweiß") ist ein klarer, ungesüßter Anisschnaps.

Herkunft und Herstellung

Arak wird vor allem in Syrien, Libanon, Israel, den palästinensischen Autonomiegebieten, Irak und Jordanien produziert und konsumiert. Der Alkoholgehalt variiert zwischen 40% und 80%. Ähnliche Getränke sind Ouzo aus Griechenland, Rakı aus der Türkei, Mastika aus Bulgarien, Sambuca aus Italien und Pastis aus Frankreich. Arak existierte wahrscheinlich schon vor 2.500 Jahren im Nahen Osten und wurde hergestellt, indem Anisfrüchte zu destilliertem Wein hinzugefügt wurden. Heute wird als Ursprungsland der Libanon genannt. Traditionell werden dort die Anisfrüchte in Destillat eingelegt und in Tonkrügen gelagert.

Konsum

Arak wird gewöhnlich mit Wasser und/oder Eis getrunken, aber auch als Cocktail mit Tee, Minze, Grapefruitsaft oder Limonade. Das Hinzufügen von Eis oder Wasser verursacht eine milchige Trübung der sonst klaren Spirituose (Louche-Effekt). Der Grund dafür ist das Anethol im Anisöl, welches nur in Alkohol und nicht in Wasser löslich ist. Arak wird auch pur (als "Shot") getrunken.

Arak in Israel

In das heutige Israel wurde die Spirituose durch jüdische Einwanderer aus Nordafrika und dem Nahen Osten eingeführt. In den letzten Jahren hat sich der Arak unter den jungen Leuten in Israel zu einem Modegetränk entwickelt. Spirituosenhändler berichten von einem Anstieg des Verkaufs an Bars, Nachtclubs, Restaurants, Supermärkte und Kiosks. Grund dafür ist vor allem der geringe Preis im Gegensatz zu anderen alkoholischen Getränken.

Weblinks

 Commons: Arak (drink) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Arak (Spirituose) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.