Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

Aracoeli Insula

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Außenansicht der Insula.
Innenräume.

Die Aracoeli Insula ist die Ruine einer antiken römischen Insula neben der Treppe, die zu der Kirche Santa Maria in Aracoeli hinaufführt. Sie stammt aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. und ist eines der wenigen erhaltenen Beispiele einfacher Wohnbebauung im antiken Rom. Erhalten blieb das Erdgeschoss, darüber ein Zwischengeschoss und drei weitere Stockwerke, mit Spuren eines vierten. Im Mittelalter wurde ein Campanile für die Kirche San Biagio di Mercato eingebaut.

Im Erdgeschoss befand sich, wie üblich, eine Zeile von tabernae (Läden oder Werkstätten), deren Besitzer in dem niedrigen Zwischengeschoss (Mezzanin) über ihrem Laden wohnten. Man gelangte vom Ladeninneren mit einer hölzernen Treppe in diesen fensterlosen Wohnbereich. Bemerkenswert ist, dass der Grundriss des Erdgeschosses kaum Ähnlichkeit hat mit der Aufteilung der oberen Stockwerke.[1]

Im ersten Obergeschoss könnte sich ein geräumig geschnittenes Appartement befunden haben, doch ist nicht klar, ob dieser Raumeindruck die Folge späterer Umbaumaßnahmen ist.[1]

Interessant ist die Raumaufteilung im dritten Stock: es handelt sich um Dreiraumwohnungen, die durch Korridore getrennt sind. Der letzte Raum empfängt durch zwei Fenster Licht und war offensichtlich der Wohnbereich, während die beiden anderen Räume zum Schlafen bzw. zur Lagerung von Hausrat gedient haben dürften. Von außen betrachtet, bildeten die Fenster Dreiergruppen, wobei das jeweils mittlere Fenster den Korridor erhellte. Solche standardisierten Wohnungen waren daraufhin gebaut worden, um auf dem Wohnungsmarkt unterschiedlichen Mietern angeboten zu werden.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Andrew Wallace-Hadrill: Domus and Insulae in Rome: Families and Housefuls. In: Early Christian Families in Context: An Interdisciplinary Dialogue. Eerdmans, 2003, S. 15.
41.89413312.482245


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Aracoeli Insula aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.