Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Apostel Jesu

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Apostel Jesu (Ordenskürzel: AJ, en: Congregation of the Apostles of Jesus) ist eine afrikanische Missionsgesellschaft der Römisch-katholischen Kirche.

Geschichte

Diese erste, ausschließlich afrikanische, Missionsgemeinschaft wurde als Kongregation für Priester und Laienbrüder am 22. August 1968 gegründet. Ihr Gründer war der Comboni-Missionar Pater Giovanni Marengoni MCCJ († 27. Juli 2007 in Mailand[1]). Die bischöfliche Genehmigung erhielt die Gemeinschaft von Bischof Sisto Mazzoldi MCCJ. Er war von 1967 bis 1980 der erste Bischof der Diözese Moroto in Uganda.

Organisation

Die Missionsgemeinschaft mit ihren 370 Priestern und Laienbrüdern ist heute in über 30 Diözesen Afrikas vertreten, hierzu gehören die Länder Uganda, Kenia, Tansania, Sudan, Südafrika, Dschibuti und Äthiopien. In Europa und den Vereinigten Staaten hat die Gemeinschaft in über 20 Diözesen, die auf 15 verschiedenen Staaten verteilt sind, Ordensvertretungen. Die Missionspriester sind als Gemeindepfarrer, Vikare und Krankenhauskapläne tätig und betreuen auch Schuleinrichtungen.

Das Generalat wird vom Generalsuperior, der für eine sechsjährige Amtszeit gewählt wurde, geleitet. Er ist gleichzeitig Vorsitzender des Generalrates. Die Ordensgemeinschaft ist in fünf Ordensprovinzen (Uganda, Kenia, Tansania, Sudan und Vereinigte Staaten) unterteilt. Jede Ordensprovinz wird von einem Provinzial und seinem Provinzialrat geleitet. Das Generalat der Gemeinschaft ist im „Mazzoldi House“, in Nairobi beheimatet.

Missionsarbeit

Ihr Auftrag besteht in der Verbreitung des Evangeliums, dem Aufbau von Seminarhäuser, Bildungseinrichtungen und Schulen, dem Aufbau von Gesundheitszentren, landwirtschaftliche Tätigkeiten und der Betreuung von Kindern, deren Eltern an HIV/AIDS verstorben sind.

Allgemeines

Am 27. Juni 2007 wurde mit Emmanuel Obbo AJ das erste Mitglied dieser bischöflichen Kongregation zum Bischof geweiht. Er war Diözesanbischof von Soroti in Uganda. Am 2. Jan ernannte ihn Papst Franziskus zum Erzbischof von Tororo.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Kenya: Co-Founder of Apostles of Jesus Missionaries Dies [1]


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Apostel Jesu aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.