Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Antje Schrupp

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Antje Schrupp (geboren am 22. September 1964 in Weilburg) ist eine deutsche Journalistin, Politikwissenschaftlerin, Philosophin, Sachbuchautorin und Übersetzerin.

Leben

Im Jahr 1999 promovierte sie über Frauen in der Internationalen Arbeiterassoziation („Erste Internationale“). Sie ist Redakteurin der Zeitschrift Evangelisches Frankfurt sowie freie Referentin, Publizistin und Bloggerin. Antje Schrupp lebt in Frankfurt am Main.

2007 gründete Antje Schrupp mit anderen das Internetforum für Philosophie und Politik Beziehungsweise weiterdenken.[1]

Gemeinsam mit Dorothee Markert hat Antje Schrupp Bücher der italienischen Feministinnen der Gruppe Libreria delle donne di Milano und der Philosophinnengruppe Diotima übersetzt.

Auszeichnungen

2012: Publikumspreis „Goldener Blogger“[2]

Schriften

Übersetzungen (Diotima)

  • mit Dorothee Markert: Macht und Politik sind nicht dasselbe. Ulrike Helmer Verlag, Sulzbach 2012, ISBN 978-3-89741-338-2.
  • mit Andrea Günter, Dorothee Markert: Die Welt zur Welt bringen. Politik, Geschlechterdifferenz und die Arbeit am Symbolischen. Ulrike Helmer Verlag, Königstein im Taunus 1999, ISBN 3-89741-030-3.
  • mit Dorothee Markert: Jenseits der Gleichheit. Über Macht und die weiblichen Wurzeln der Autorität. Ulrike Helmer Verlag, Königstein im Taunus 1999, ISBN 3-89741-023-0.

Weblinks

 Commons: Antje Schrupp – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. „Beziehungsweise weiterdenken“. Website. Abgerufen am 21. Oktober 2012.
  2. Netzkultur. „Bloggerin des Jahres“. Jule Käppel über die feministische Bloggerin Antje Schrupp, SWR2 29. Februar 2013


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Antje Schrupp aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Hauptautor des Artikels (siehe Autorenliste) war Ernst und Falk. Weitere Artikel, an denen dieser Autor maßgeblich beteiligt war: 6 Artikel (davon 1 in Jewiki angelegt und 5 aus Wikipedia übernommen). Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite Jewiki:Statistik.