Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Antagonist (Zahnmedizin)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zentrische Okklusion (Blick von dorsal [von hinten nach vorn] auf die Zahnreihen)

Ein Antagonist (Gegenspieler) ist in der Zahnmedizin der einem Zahn jeweils gegenüberliegende Zahn im Gegenkiefer.

Beziehungen der Zähne zueinander

Der Antagonist eines Oberkieferzahnes liegt im Unterkiefer und umgekehrt. Bei einer Zahn-zu-Zahn-Verzahnung hat jeder Zahn nur einen Antagonisten. In einer Zahn-zu-zwei-Zahn-Beziehung hat jeder Zahn einen Haupt- und einen Nebenantagonisten. Als Hauptantagonist wird der Zahn bezeichnet, mit dem der jeweilige Zahn den großflächigsten Kontakt hat. Zum Beispiel ist der Zahn 36 der Hauptagonist des Zahnes 26. Im Oberkiefer befindet sich der Nebenantagonist mesial vom Hauptantagonisten und im Unterkiefer distal vom Hauptantagonisten.[1]

Die Ausnahmen:

  • der Zahn 31 & 41, dies sind die zwei mittleren Schneidezähne im Unterkiefer
  • der Zahn 17 & 27 bzw. 18 und 28 (wenn die Weisheitszähne vorhanden sind). Dies sind die letzten Zähne im Oberkiefer.

Schmerzen

Bei einem Frühkontakt zwischen zwei Antagonisten, zum Beispiel durch eine zu hohe Krone, kann die resultierende Überbelastung zu einer Zahnlockerung und Schmerzen an den betroffenen Zähnen führen. Durch die Beseitigung des Frühkontaktes durch Einschleifen ist Schmerzfreiheit zu erreichen und bestenfalls festigt sich der Zahn auch wieder.[2]

Einzelnachweise

Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Antagonist (Zahnmedizin) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.