Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzyklopädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

(Spendenkonto siehe Impressum). Vielen Dank für Ihr Engagement!

Anstand (Jagd)

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Anstand ist in der Jägersprache die Situation, bei der der Jäger das Wild in guter Deckung und unter Beachtung der Windrichtung stehend erwartet, oft als kurzfristige Unterbrechung des Pirschgangs. Bei längerem Verweilen wird meist der bequemere Ansitz vorgezogen.

Üblich ist speziell der Ansitz bei der Jagd auf Feldhasen beim Aus- und Einlauf ihres Baus sowie auf Federwild beim „Einfall“ zu seinen Rast- oder Nahrungsplätzen, speziell beim so genannten Schnepfenstrich. Das Stehen auf dem Stand bei Treibjagden fällt nicht unter den Begriff Anstand.


Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Anstand (Jagd) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der ursprünglichen Wikipedia-Autoren verfügbar.