Jewiki unterstützen. Jewiki, die größte Online-Enzy­klo­pädie zum Judentum.

Helfen Sie Jewiki mit einer kleinen oder auch größeren Spende. Einmalig oder regelmäßig, damit die Zukunft von Jewiki gesichert bleibt ...

Vielen Dank für Ihr Engagement! (→ Spendenkonten)

How to read Jewiki in your desired language · Comment lire Jewiki dans votre langue préférée · Cómo leer Jewiki en su idioma preferido · בשפה הרצויה Jewiki כיצד לקרוא · Как читать Jewiki на предпочитаемом вами языке · كيف تقرأ Jewiki باللغة التي تريدها · Como ler o Jewiki na sua língua preferida

Anni Bergman

Aus Jewiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anni Bergman im Alter von 100 Jahren

Anni Bergman (1919–2021), US-amerikanische Psychologin

Leben

tachles 19.10.2021:

Anni Bergman verstorben. Die Kinder-Psychologin wurde 102 Jahre alt.

Anni Bergman hatte nach ihrer Flucht vor den Nazis aus Wien längst ein neues Leben in den USA aufgebaut. Sie hatte an der University of California Musikwissenschaften studiert und dort den aus Polen stammenden Publizisten Peter Bergman kennen- und lieben gelernt, der während des Krieges polnischen Juden bei der Flucht aus dem Nazi-Reich geholfen hatte. Das Paar zog später nach New York, wo Bergman den Verlag «Polyglot Press» gründete und sie als Musiklehrerin tätig wurde.

An Psychologie interessiert, nahm Anni Bergman 1959 ein Angebot der prominenten Kinder-Psychologin Margaret Mahler (1897-1985) an, die ebenfalls aus Wien hatte fliehen können. Die Mission: die lebensnahe Beobachtung und Erforschung von Müttern und Kleinkindern an einem Kindergarten im West Village. Damit sollte die «Separation» von Müttern und Kindern analysiert werden, also deren Weg in eine Selbstständigkeit. Das Projekt stellte allein durch die Praxisnähe eine Revolution dar, da die «Seelenheilkunde» in der Freudschen Tradition der Beobachtung von Kleinkindern bisher kaum Beachtung geschenkt hatte.

Bergman wurde neben Mahler und Fred Pine Co-Autorin der 1975 publizierten, bahnbrechenden Studie «The Psychological Birth of the Human Infant: Symbiosis and Individuation». Sie hatte sich damals bereits der Untersuchung und der Behandlung autistischer Kinder zugewandt und den Ruf einer «exzellenten Beobachterin von Babys mit einem geradezu unheimlichen Einfühlungsvermögen» erworben. Sie wurde ein Pionier bei der Therapie von Kindern in Einbeziehung der Eltern. Bergman hat später Betroffene der Anschläge von 9-11 behandelt.

Bis in die letzten Jahre sportlich aktiv beim Radfahren und Schwimmen, hat Bergman im hohen Alter ein Projekt mit der Fotografin und Psychologin Ann Steiner begonnen, die sie bis zu ihrem 100. Geburtstag im Alltag und in ihrem Townhouse in Chelsea aufgenommen hat.

Wie die «New York Times» nun vermeldet, ist Anni Bergman bereits am 2. Oktober in einem Seniorenheim in Manhattan verstorben. Sie wurde 102 Jahre alt.

Weblinks (Auswahl)